#Kinderhoteltest | Kinderhotel Familienparadies Sporthotel Achensee.

Werbung //

Unglaublich hatte ich mich auf unseren Herbsturlaub in Österreich gefreut. Nach Campingurlauben, wo ja immer auch etwas zu tun ist, sollte es nun mal eine Woche nur entspannen und sich verwöhnen lassen sein. Kein Geschirr spülen, kein Kochen, nur das Nötigste wegräumen … :).

Doch davor nutzten wir die Fahrt gen Süden wieder für einen Abstecher zum Onkel. Nicht nur praktisch, sondern auch immer schön. Die Kinder waren völlig aus dem Häuschen vor Freude.

Auf ins Kinderhotel & Familienparadies Sporthotel Achensee!

Schnell ging der Tag in München vorbei. Bereits am nächsten Morgen nahmen wir unsere Reise wieder auf. Auf zum Achensee! Auf 900 Höhenmeter liegt dieser traumhaft schöne, türkis leuchtende Bergsee in den Alpen von Österreich. Und von München war es gefühlt nur noch ein Katzensprung und eine landschaftlich schöne Fahrt, vorbei am Tegernsee, dazu.

Im Kinderhotel Familienparadies Sporthotel Achensee –, wurden wir freundlich begrüßt, es gab eine kurze Einweisung – damit wir uns auch sofort zurecht fanden –  und dann wurden wir auch schon auf unser Zimmer entlassen. Erstmal ankommen, Koffer auspacken, feststellen das schon Lunch-Time ist, ab zum Büffet laufen.

 Familienparadies Sporthotel Achensee

Kinderhotel: Familienparadies Sporthotel Achensee

Urlaub am Achensee

Zimmer mit Wohlfühlfaktor im Kinderhotel – Familienparadies Sporthotel Achensee.

Bevor’s aber zum Thema Food geht, muss ich euch noch unser Zimmer vom Sporthotel Achensee präsentieren. Ganz viel Holz, warmes Licht, ein großer Wandspiegel, gemütliches Sofa, mit großen Fenstern und einem sehr langen Balkon. Von dort genießt man den unverbauten (dieses Wort werdet ihr sicher in diesem Artikel noch häufiger lesen ) Blick auf die Berge. Ich habe mich von der ersten Sekunde an so richtig richtig wohl in diesem Zimmer gefühlt! Alles war sauber, es roch frisch und wir hatten schön viel Platz.

Die Kinder hatten ihr eigenes Zimmer mit einem Hochbett, was direkt beklettert wurde. Das Highlight – neben dem Hochbett – war natürlich der eigene Fernseher!

Wir brauchten es zwar nicht, aber das untere Bett lässt sich auch zum Kinderbettchen mit Gittern umfunktionieren – so purzeln auch die Kleinen nicht hinaus.

Das Bad war schön, hell und es gab neben guten Haarprodukten für mich 🙂 , auch Kinderseifen und -Shampoos.

Zimmer im Familienparadies Sporthotel Achensee

Familienzimmer im Familienparadies Sporthotel Achensee

Kinderzimmer im Familienparadies Sporthotel Achensee

Bad im Familienparadies Sporthotel Achensee

Kinder-Pflege im Familienparadies Sporthotel Achensee

Familienparadies Achensee

Was das Herz begehrt – Entschleunigung, Spiel & Sport im Kinderhotel Sporthotel Achensee.

Der Herbst meinte es so gut mit uns und verwöhnte uns die kompletten Ferien mit Sonnenschein pur. Umso schöner, denn der Außenbereich vom Sporthotel Achensee ist ein kleines Paradies. Hier wurde auf Kitsch verzichtet und eine geschmackvolle Außenanlage errichtet, die sowohl Kinder als auch die Eltern rundum happy macht. Und damit meine ich ausnahmsweise mal nicht nur – Kinder glücklich, Eltern glücklich. 😉

Denn die See Alm, so heißt dieser Bereich vom Sporthotel Achensee, ist weitläufig angelegt und zum Ausruhen stehen neben vielen Sonnenliegen mit kleinen Tischen auch gemütliche Bali Betten für die Gäste bereit. Und von dort aus heißt es wieder – den unverbauten Blick auf die Berge genießen.

Aber nicht nur das, hinter den Liegen ist direkt der Natur- und Badesee, der dich mit seinem angenehmen Plätschern so richtig einlullt und für Gemütlichkeit sorgt. Da ich erkältungstechnisch etwas angeschlagen war, habe ich das Ganze unglaublich genossen.

Und trotz Kindern kam ich zum Relaxen. Meine beiden waren nämlich die ganze Zeit beschäftigt – auf dem nahegelegenen Spielplatz, auf dem kleinen Floß auf dem Teich, auf dem Trampolin, beim Streicheln der Pferde und Hasen oder bei einem der vielen Angebote im Kids Club.

Sogar ein eigener kleiner Reitstall mit Reitplatz gehört zum Hotel, wo Reitstunden, Ausritte und Kutschfahrten gebucht werden können. Und für wen das Glück der Erde nicht auf dem Rücken der Pferde liegt, der kann sich ein E-Bike oder MtB nehmen und die Region erkunden. Langweilig wird einem sicher nicht und das Hotel hilft gern beim Planen der Ausflüge.

See Alm, Familienparadies Sporthotel Achensee

Entspannen im Familienparadies Sporthotel Achensee

Außenbereich im Familienparadies Sporthotel Achensee

Badeteich im Familienparadies Sporthotel Achensee

Spielplatz im Familienparadies Sporthotel Achensee

Außenbereich und Spielplatz im Familienparadies Sporthotel Achensee

 

Umgebung Familienparadies Sporthotel Achensee

Wandern Achensee

Trampolin im Familienparadies Sporthotel Achensee

Reiten im Familienparadies Sporthotel Achensee

Reitstall im Familienparadies Sporthotel Achensee

Gemeinsam Essen im Kinderhotel Sporthotel Achensee.

Wie schon gesagt, ich freute mich auf’s süße Nichtstun und mir keine Gedanken und Dinge wie Essen kochen zu machen.

Morgens gab es im Kinderhotel ein gutes Frühstücksbuffet – hier hätte ich mir nur ein bisschen mehr Auswahl an Gemüse oder Antipasti gewünscht.

Lunch und Jause wurden auf der sonnigen Terrasse der See Alm eingenommen oder wir verzogen uns mit Kaffee, Kuchen und Drinks zu viert auf unser Bali Bett. Die Kinder haben es geliebt sich selbstständig am Buffet zu bedienen, ein Eis zu besorgen oder sich ihre Drinks an den Getränkestationen zu holen.

Wir saßen die ganzen Tage immer nur draußen, aber wenn es kühler ist, kann ich es mir auch drinnen sehr gemütlich vorstellen. Besonders an der Bar, wo auch Cocktails & Co. bestellt werden können ist es sehr schön!

Essen im Familienparadies Sporthotel Achensee

Bar im Familienparadies Sporthotel Achensee

Terrasse im Familienparadies Sporthotel Achensee

Mittagessen im Familienparadies Sporthotel Achensee

Jause im Familienparadies Sporthotel Achensee

Frühstück im Familienparadies Sporthotel Achensee

Pool, Sport & Spa im Zimmer im Kinderhotel – Familienparadies Sporthotel Achensee.

Normalerweise bin ich immer eine der ersten, die das Sportangebot in einem Hotel wahrnimmt, aber meine Erkältung hatte mir hier leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. So hat Felix den Part allein übernommen und war abends wenigstens mit den Kindern nochmal zusammen im Hotel-Pool toben.

Neben dem Pool ist auch der Eingang zum Kids Club und zu den Saunen. Das Fitness-Programm (wie Yoga, Joggen usw.) liegt immer für die Woche aus und man geht dann einfach für seine Session zum Treffpunkt. Auch der Kids Club hält diverse Aktionen und Ausflüge (gegliedert nach Alter) bereit.

Wem der Badeteich oder Hotelpool übrigens nicht reicht, der fährt im Sommer an den wunderschönen Bergsee Achensee.

Wir hatten einen rundum schönen Urlaub und würden jederzeit wiederkommen – vielleicht ja mal zum Skifahren :), denn im Winter steht alles für`s Familien- Skivergnügen samt Skikeller, Lift und Abfahrt bis zum Hotel bereit.

Wellness im Familienparadies Sporthotel Achensee

Sauna im Familienparadies Sporthotel Achensee

Familienparadies Sporthotel Achensee: Achenkirch 114, 6215 Achenkirch, Österreich

weitere Hotel-Informationen hier

Der Achensee

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.