Neueste Beiträge

  • Fotopuzzle mit unserem Familienhund Emma zum Nikolaus.

    Fotopuzzle mit unserem Familienhund Emma zum Nikolaus.
  • Die #SchmuckChallenge & eine perfekte Checklist.

    Die #SchmuckChallenge & eine perfekte Checklist.
  • Weihnachtskalender für Geschwister.

    Weihnachtskalender für Geschwister.
  • Weihnachtskarten sind en vogue.

    Weihnachtskarten sind en vogue.

Postkarten aus dem Winter Wonderland! & ein happy New Year ohne Plan!

2019 ist im vollen Gange. Während ich mich durch Instagram und diverse Blogs klicke, fällt direkt auf – alle haben entweder Neujahrsvorsätze oder ihre Bucket-Lists runtergeschrieben und teilen diese mit der Welt.

Ich bin dieses Jahr untypisch ins neue Jahr gestartet. Wobei ich im Grunde noch nie ein Fan von Silvester war. Die Parties sind überteuert, überfüllt und überhaupt meist nicht der Burner. Böller die laut knallen gruseln mich und der Dreck davon auf den Straßen am nächsten Morgen, lässt mich eher an uns Menschen zweifeln. Doch den Abend mit Familie und Freunden verbringen, um 12 Uhr anstoßen, essen & trinken, Spiele spielen, das finde ich toll!

Doch dieses Mal habe ich 12 Uhr einfach mal verpennt – also nicht so wie den Hochzeitstag vor ein paar Jahren – sondern schlichtweg verschlafen – mit dicken Wollsocken an den Füßen und einem wohligen Gefühl vom Ski-Tag im Bauch – ohne einem Gefühl der Reue.

Dieses Jahr habe ich auch keine Bucket List mit meinen Plänen & Wünschen geschrieben. Die vom letzten Jahr, habe ich nicht abgehakt und es gibt keine Vorsätze – wie mehr Sport, weniger Rotwein oder sonstiges. Also was ist das los?

Brauche ich eine Bucket List?

Ja, was ist los? Bin ich zur Langweilerin mutiert? Ist mein Drive verloren gegangen? Oder bin ich bereits so spießig optimiert, dass ich nicht mehr weiß wo ich noch ansetzen soll? Ich esse gern gesund, zu 98% vegan, ich trinke moderat Alkohol, liebe stilles Wasser, ich rauche nicht und finde Sport gut. Zugegeben, klingt nicht gerade nach der Personenbeschreibung, bei der man laut „Hey, die möchte ich unbedingt mal kennenlernen -hört sich nach Fun an!“ ruft 😉 But honestly – ich fühle mich wohl so. Und mein letzte Jahr war toll, lief aber an vielen Stellen ganz anders als geplant.

„2019, ich bin bereit!“

Also, was bedeutet das nun keine Neujahrspläne zu haben? Ist das nun ein gutes Zeichen? Oder ein schlechtes? Wer weiß das schon. Ich habe einfach beschlossen das Jahr 2019 auf mich zukommen zu lassen. „Hey, zeig mir deine süßen Früchte und behalte die Zitronen bitte für dich!“ Ich werde dieses Jahr erneut Chancen ergreifen, die sich mir bieten. Die Augen offen halten, zugreifen und dabei hoffen keine Zitronen zu erwischen (auch wenn ich diese täglich liebend gern in meinem 0,5 Liter Calcium reichen Wasser trinke. Oh wow, mir ist nicht mehr zu helfen 😉 ) Ich werde Reisen – wann immer ich die Möglichkeit dazu habe, ich werde im Garten faulenzen – wann immer die Sonne lacht, Events besuchen – wann immer mich jemand nett dazu einlädt, Freunde treffen und ganz viel Familie erleben. Ich werde erleben. Ja, genau das werde ich tun. Laufen lassen, teilhaben, ja sagen und sehen was passiert. Oft ergeben sich die schönsten Dinge dann, wenn man ihnen nicht nachjagt. Eine Möglichkeit bietet sich, wenn man gar nicht mehr damit rechnet.

#Thb ins Winter Wonderland.

Aber bevor dieser Neujahrspost noch zum Schlimmsten wird, den die Welt je gesehen hat – komme ich jetzt nochmal fix zu einer schönen Sache – vielleicht etwas für euren Bucket List Bullet-Point Winterurlaub – zu unserem Skiurlaub im Winter Wonderland!

Throwback Skiurlaub Flachau AT.

Ein kleiner Throwback in den Skiurlaub mit meinen liebsten Bildern aus Flachau AT. Gehört ihr eigentlich zum Team Ski oder sagt ihr, ne lass mal? Ich liebe einfach alles daran!

Wir haben maximal viel Zeit auf der Piste verbracht. Täglich auf einer Hütte eine Kleinigkeit oder manchmal auch eine Großigkeit gegessen. Ich war fast täglich abends in der Sauna. Wir haben gemeinsam gelesen, gekuschelt, Hörspielen gelauscht und Berge, Schnee und frische Luft haben ihren Zauber mit uns gemacht. Es tat einfach saugut. Die Kinder können inzwischen super fahren und meine Sorge wächst, dass ich ihnen bald so hinterher jagen muss, wie bereits meinem Mann. Aber wie hat eine Followerin so schön gesagt: „Die Letzten werden die Ersten sein.“

Gewohnt haben wir übrigens in einem kleinen, kuschligen Apartment in Flachau. Ha, und da war es wirklich kuschelig. Wir hatten nämlich nur ein Schlafzimmer und dort hatte ich die Kinder einquartiert. Felix und ich haben auf dem Schlafsofa genächtigt. Wir hatten den Urlaub nämlich so spät gebucht, dass wir keine Auswahl mehr hatten und einfach das genommen haben, was noch da war – ich habe unser gemütliches Reich geliebt. Unsere Küche war super eingerichtet, wir hatten eine schöne Sitzecke und das Haus sogar eine eigene Sauna – mehr brauche ich nicht 🙂 . Wir nutzen unseren Skipass immer voll aus und sind somit nach der Piste immer froh, wenn wir es uns in PJs oder Jogger gemütlich machen können.

Falls ihr noch weitere Fragen zum Aufenthalt habt, der Skischule der Kinder etc., schreibt mir gern eine Nachricht.

Hier findet ihr weitere Artikel zum Thema Skifahren mit Kindern >Meine Kinder lernen Skifahren< >Skifahren in den Dolomiten< >Skifahren mit kleinen Kindern – Schlick2000<

SNOW SNOW SNOW, ZULETZT SO VIEL SCHNEE IN MEINER KINDHEIT GESEHEN.
FLACHAUCH AT ITS BESTE. Wie süß sind die Outfits der Kids!?
Hüttenleben. Für Leib & Seele ♥︎
EISIGE SCHNEEKULISSE und WUNDERSCHÖN.
SKIFOAN VON FRÜH BIS ZUR LETZTEN GONDEL.

Die coolen und sehr hochwertigen Schneeanzüge / Skianzüge der Kinder bekommt ihr bei DRAUSSEN Kids und ich kann sie euch sehr empfehlen!

Mein Snowboard Oufit wurde mir von Lightboardcorp gestellt und er hat mir den Urlaub sowas von versüßt! (Werbung/PR-Sample)

1 Kommentar

  1. März 28, 2019 / 19:22

    Skifahren mit einem leckeren Frühstück würde auch meinen Kindern viel Spaß bringen! Recht vielen Dank für die Anregung zum Urlaub! Die frische Bergluft bekommt doch allen gut! Ich hoffe, wir beseitigen unsere Probleme mit dem Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.