Neueste Beiträge

  • Fotopuzzle mit unserem Familienhund Emma zum Nikolaus.

    Fotopuzzle mit unserem Familienhund Emma zum Nikolaus.
  • Die #SchmuckChallenge & eine perfekte Checklist.

    Die #SchmuckChallenge & eine perfekte Checklist.
  • Weihnachtskalender für Geschwister.

    Weihnachtskalender für Geschwister.
  • Weihnachtskarten sind en vogue.

    Weihnachtskarten sind en vogue.

Weihnachtskarten sind en vogue.

Anzeige|

Weihnachtskarten gestalten

In noch keinem Jahr habe ich so viel über Dankbarkeit gehört und darüber nachgedacht, wie in diesem. Es heißt Dankbarkeit macht glücklich. Sich selbst und andere Menschen. Was ja auch ziemlich einleuchtend klingt.

Dankbar zu sein hilft mir dabei, die alltäglichen Dinge wieder wertzuschätzen und vor allem zu sehen. Vieles gehört für mich mittlerweile so zu meinem Leben, dass ich mich gar nicht mehr daran erfreue. Stattdessen suche ich nach Neuem und verschwende zu viele Gedanken daran, wie ich mich weiter optimieren könnte. Dabei geht es mir doch wunderbar.

Sei dankbar.

Als ich gerade mal wieder über meiner verhassten Buchhaltung saß und Zahlungsein- & ausgänge nachhalten wollte, ging es in meinem Kopf direkt wieder los „oh wie dieser Kram doch neeervt“. Mitten in dem Gedanken, sagte ich mir Stopp! Dankbar sollte ich sein, hier ist schließlich Kohle auf mein Konto eingegangen. Mein Jahr lief wie geplant und gehofft. Ich kann ziemlich stolz auf mich sein und vor allem dankbar.

Ich bin dankbar für meinen Job, der es mir ermöglicht meine Kinder so flexible zu betreuen und der mir sogar die Möglichkeit bietet, mir in diesem Jahr meinen Hund zu kaufen, den ich mir so gewünscht habe. Aber nicht nur dafür bin ich dankbar – ich bin meinen Partnern und Auftraggebern dankbar. Dafür, dass sie mein Potenzial sehen, mir Aufträge geben und sich sogar schon einige langfristige Geschäftsbeziehungen daraus entwickelt haben. Ich bin so dankbar, dass ich von meinen Ansprechpartnern lernen durfte, ich bin dankbar für die vielen netten eMails, für die tollen Events, zu denen sie mich eingeladen haben und für die große Mühe, die sie sich gemacht haben, damit ich mich wohl fühle.

Das war auch genau der Moment, indem ich entschieden habe, auch in diesem Jahr wieder Geschäftspost zu gestalten und zu verschicken. Einfach, um Danke zu sagen! Und das nicht in einer schnell getippten eMail oder noch schlimmer, in einer Massen-SMS /WhatsApp 🙂 .

Weihnachtspost: ich wollte da mal danke sagen.

Auch dieses Jahr habe ich meine Weihnachtskarten wieder mit sendmoments gestaltet. Das tue ich nun schon seit 2015. Jedes Jahr freue ich mich erneut, die hübschen Karten aus dem roten Seidenpapier zu pellen, auf den großen Esstisch zu legen, meinen Kaffee daneben zu stellen und mit der Weihnachtspost zu starten. Für ein wenig mehr Inspiration, verlinke ich euch am Ende des Beitrag auch nochmal alle Kreationen aus den Vorjahren.

Neu bei sendmoments ist, dass es nun auch die Veredelung – rote Folie – gibt. Das habe ich direkt mal ausprobiert. Eine cleane Karte mit abgerundeten Ecken und Rentiergeweih mit roter, glänzender Nase und dazu naturfarbene Briefumschläge. Ich liebe sie! Was denkt ihr?

Weihnachtskarten

Geschäftspost zu Weihnachten Weihnachtskarten Kunden

Farbe, Material, Text und Logo – es gibt viele Kreationsmöglichkeiten.

Die Karten können vielfältig gestaltet werden. Text, Logo, Farben, Beschaffenheit – alles kann online individualisiert und natürlich zwischengespeichert werden. So kannst du jederzeit eine Pause einlegen und später an deiner Kreation weiterarbeiten.

Zusätzlich habe ich auch noch passende Anhänger bestellt. Diese werde ich ein paar Karten beilegen und auch für die Weihnachtsgeschenke nutzen.

Weihnachtskarten Danke sagen

Fotokalender ein Must Have zu Weihnachten.

Kein Weihnachten ohne Fotokalender. Seit Jahren verschenke ich Fotokalender. Meine Mama plant fest damit. Auch hier gibt es bei sendmoments eine breite Auswahl. Um mir ein wenig Arbeit zu ersparen, aber auch weil ich große Bilder am liebsten mag, wähle ich auch hier cleane Jahreskalender in weiß oder schwarz und setze auf jede Seite ein großes Bild. Die können hinterher auch ausgeschnitten – am besten mit einem Cutter- und eingerahmt werden.

Fotokalender gestalten

Ich hoffe sehr, ich konnte euch inspirieren und vielleicht zum Kartenschreiben ermuntern. Und hier sind auch noch die versprochenen Kreationen aus den letzten Jahren.

Weihnachtskarten & Kalender 2018

Weihnachtskarten & Kalender 2017

Weihnachtskarten & Kalender 2015

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.