Fashion-Inspos und 1000 Fragen an mich selbst – #5

(enthält Werbung) Wer kennt es nicht – jeder Jahreswechsel bringt irgendwie auch den Wunsch nach einer neuen oder aufgepimpten Garderobe mit sich. Nicht, dass ich jetzt alles immer komplett neu kaufe. Oh nein, ich habe sogar noch einige Teilchen, die ich schon vor den Kindern besessen habe. Zum Glück gibt es ein paar Evergreens und dann die Dinge, die wieder en Vogue sind.

Der Mix machts!

Aber ein bisschen Neu darf’s schon sein. Dieses Jahr sind lange Kleider und Röcke weiterhin im Trend und ich bin nun auch im Club. Ich liebe dieses lange Kleid (aktuell bei Zara). Am schönsten finde ich es ohne Pulli – aber für den wechselhaften Herbst und einen Ausflug mit Jana (MissBonneBonne) in Kölns City, ist dieser Zwiebel-Look perfekt. Strumpfhose & Top drunter, Kleid & warme Boots, kurzer Strickpulli (vorn leicht in den Gürtel gesteckt) und gefütterte Jeansjacke. Auch ein dickes Musselintuch passt super dazu!

Im Regen haben Jana und ich unsere Köln Tour gestartet, saßen dann warm & gemütlich bei Cappu im Zeit für Brot, ins Sonnenschein ging’s zum Kinderschuhe shoppen, um kurze Zeit später durch Regen & Wind zum Edelgrün zum Mittagessen zu laufen.

Fashion Inspos für den Herbst.

Heute zeige ich euch viele meiner Herbstlieblinge, die ich in der letzten Zeit entdeckt habe … und dann sind da ja noch die 1000 Fragen an mich selbst :).

 

 

  

1000 Fragen an dich selbst – #5

81. Was würdest du tun, wenn du fünf Jahre im Gefängnis sitzen müsstest?

Mir WLAN, Netflix, ne Espresso- & Popcorn-Maschine in die Zelle legen lassen.

82. Was hat dich früher froh gemacht?

Frei sein, keine Verpflichtungen, keine Sorgen, keine Ängste. Sich treiben lassen. Lange Abende mit Freunden, viel Lachen, Drinks & Musik, Tanzen bis in die frühen Morgenstunden. Spontan sein. Den Tag im Bett verbringen.

83. In welchem Outfit gefällst du dir sehr? 

Ich gefalle mir – zum Glück – in einigen Sachen 🙂 . Ich trage viel Denim, aber auch Kleider in lang & kurz, ich stehe auf skinny Jeans und Tops, aber auch auf Boyfriend Cut und XXL Shirts. Ich mag hohe Schuhe und liebe Sneaker! Aber im #Mommylife trage ich viel Denim & Sneaker. Ich mag Farben – bzw. eher die Nichtfarben – wie Schwarz, Weiß und auch Grau. Ich mag Blau, Grün und Erdtöne. Aber es darf auch gern mal knallig sein, wie Rot, Organe oder Gelb! Jedoch würfle ich selten Farben durcheinander.

84. Was liegt auf deinem Nachttisch? 

Handcreme, Bed & Body Spray, meisten Kindernasenspray, ein Buch, mein Handy im Flugmodus, Notizheft & Stift.

85. Wie geduldig bist du? 

Das ist kurz erklärt – gar nicht. 🙂 Aber zum Wohle der Menschheit halte ich es zum Großteil in mir zurück.

86. Wer ist dein gefallener Held? 

Wow, keine Ahnung. Es gibt da einige tolle Persönlichkeiten, wie die Geschwister Scholl.

87. Gibt es Fotos auf deinem Mobiltelefon, mit denen du erpressbar wärst? 

Auf meinem eher nicht 😉 …..

88. Welcher deiner Freunde kennt dich am längsten? 

Meine Freundin Denise, sie wohnt in Köln und wir sind befreundet seit der Grundschule. Dadurch, dass unsere Leben aber unterschiedlicher kaum sein könnten  – Kinder & keine Kinder – sehen wir uns aber nicht mehr so häufig wie früher.

89. Meditierst du gerne? 

Ach mensch. Nein, tue ich nicht so richtig gern. Aber ich würde so gern. Ich finde es so unfassbar schwierig. Allein ruhig sitzen, auf den Atem konzentrieren gleicht einer Diplomarbeit. Es kitzelt in der Nase, der Rücken zwickt, ich habe immer wieder etwas, was mich ablenkt. Dabei würde ich es so so gern können und ich glaube auch daran, dass es mir guttun würde. Ich muss da mit mehr Ehrgeiz ran 🙂

90. Wie baust du dich nach einem schlechten Tag wieder auf?

Also das ist sehr unterschiedlich. Ich leide etwas unter PMS, wie eben viele Frauen und so 2 Tage davor habe ich einfach gelernt, dass es mir eben so geht wie es mir geht, dass es bald vorbei ist und meine Sonne wieder lacht. Machmal hilft es den Dingen nicht so viel Wert beizumessen – dann hat man halt mal nen Scheißtag. Ist okay. Geht vorbei. Aber wenn ich gefühlt in nem Loch bin, dann unternehme ich etwas, mache Sport, gehe unter Leute. Da lasse ich mich nicht hängen und das wiederum hilft mir wieder auf Spur zu kommen.

91. Wie heißt dein Lieblingsbuch? 

Die Waringham Saga, Der Zahir, Harry Potter, Dezernat Q, Sebastian Bergmann Reihe, …

92. Mit wem kommunizierst du am häufigsten über What’s App? 

Anderen Mamis und auch viel mit Jana aka @MissBonneBonne.

93. Was sagst du häufiger: Ja oder nein? 

Weiß ich gar nicht. Gefühlt weder noch. Ich sage oft „Ja aber erst…“ Bei meinen Kindern zum Beispiel. „Ja ihr dürft noch TV gucken, aber erst essen wir gemeinsam.“ „Ja wir gehen noch raus, aber erst räumen wir auf.“ „Ja, aber… „ Irgendwie ziemlich blöd finde ich das gerade!

94. Gibt es ein Gerücht über dich? Bestimmt. Leute erzählen ja immer gern irgendwas :).

95. Was würdest du tun, wenn du nicht arbeiten müsstest?

Also, um nicht zu arbeiten braucht man Kohle. Am besten mehr als durchschnittlich viel :). Ich würde reisen, reisen, reisen, Freunde besuchen, Familie, mit ihnen gemeinsam reisen und irgendwann ein gemütliches Haus an der Küste kaufen.

96. Kannst du gut Auto fahren? 

Ich sag mal so, ich war wirklich mal ne gute Autofahrerin. Finde ich. Aber irgendwann ist es passiert, dass nur noch mein Mann weite Strecken fährt und ich finde, ich fahre deshalb nicht mehr so gut und bin zu Gedankenverloren beim Fahren.

97. Ist es dir wichtig, dass andere dich nett finden? 

Ja, oft dann wenn ich die Leute auch nett finde. Wenn ich die Leute nicht besonders mag, ist es mir egal.

98. Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders gemacht? 

Ich glaube, ein bisschen weniger davon hätte mir damals ganz gut getan 🙂 . Ich hatte schon ein paar Beziehungen und war häufiger verknallt . Rückblickend hätte ich gern mal eine längere Zeit ohne Boy oder die Gedanken an eine Liebe gehabt. Einfach zufrieden mit mir selbst.

99. Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst? 

Ich gehe einfach gern in Restaurants oder in eine Bar. Passiert aktuell abends aber deutlich zu selten.

100. Hast du jemals gegen ein Gesetz verstoßen?

Okay, ich habe jetzt ganz lange überlegt, ob ich das hier schreibe. Denn eigentlich bin ich schon jemand, der sich an Regeln hält. Also die wichtigen 😉

Ich beschränke meine Aussage jetzt einfach mal darauf: ich konnte schon Autofahren, bevor ich einen Führerschein hatte. Punkt.

// Fragen von Pink-e-Pank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.