• Gepostet in: Inspiration

    Willkommen im März. Der März ist für mich ein …

    Beitrag anzeigen
  • Gepostet in: style

    Frühling ich komme! Da dachte ich der Winter gehe nie zu Ende und …

    Beitrag anzeigen
  • Gepostet in: style

    Werbung | Ich wurde nicht mit einer Wallemähne geboren und daran wird auch keine …

    Beitrag anzeigen
  • Gepostet in: style

    Und plötzlich sind wir mitten drin – in der Weihnachtszeit. Heute habe ich die 3. …

    Beitrag anzeigen
  • Gepostet in: style

    Werbung | Heute, einen Tag vor Nikolaus, darf ich mein Türchen vom groß…

    Beitrag anzeigen
  • Gepostet in: style

    Das war eine stressige Woche, vollgestopft mit Terminen, die sich auch nicht mal eben verschieben …

    Beitrag anzeigen
  • #Kinder | Action im bei uns im Garten! Joschi wird 8 und bekommt ein Trampolin.

    enthält Werbung| Vor jedem Geburtstag meiner Kinder bin ich aufgeregt und ein bisschen fühlt es sich so an, als wäre es mein eigener. Schon lange vorm großen Tag steige ich gedanklich in die Geburtstagsplanung ein:

    Wann mit den Kindergeburtstag feiern? Und wie?

    Wann soll die Verwandtschaft kommen? Was schenken wir?

    Kuchen oder Eis?

    Dann klopft die Verwandtschaft langsam an und möchte wissen: Was können wir schenken? Was sollen wir mitbringen? Wann sollen wir kommen?

    Also ich verstehe, warum es mittlerweile Agenturen gibt, die sich mit nichts anderem beschäftigen als einen Kindergeburtstag zu organisieren. #Mammutaufgabe

    Der große Tag ist da – Joschi wird 8 Jahre alt!

    Normalerweise steht Joschi unter der Woche alles andere als freiwillig auf. Nicht so an seinem Geburtstag. Fit wie ein Turnschuh stand er Punkt 6 Uhr an meinem Bett und verkündete „Ich habe Geburtstag!“ Mit kratziger Stimme und noch leicht schlaftrunken trällerte ich schief ein Happy Birthday und drückte ihm einen Kuss auf – aus dem Augenwinkel konnte ich noch sehen, wie er mit dem Ärmel seine Wange abputze. Hach schön 🙂

    Ich schlug vor, dass ich schonmal nach unten gehe und er dann mit Papa nachkommen kann. „Aber das geht doch nicht Mama!“

    „Meine Schwester schläft noch, die muss doch mit.“

    Stimmt! Also weckte er das BBgirl ebenfalls mit den Worten „Ich habe heute Geburtstag!“

    Zurück kommt allerdings kein Geburtstagsständchen, sondern die Frage: „Und ich???“ „Naja, du bekommst ein Geschwistergeschenk.“

    Nachdem dazu alles geklärt wurde, ging es gemeinsam in die Küche, wo nun auch die Kerzen brennen und die Geschenke im Kerzenschein glitzerten. Smarties lagen auf dem Tisch verteilt und der Kuchen wartete bereits genascht zu werden (…nachdem ein Brot gegessen wurde.)

    Auf Instagram in meinen Stories hast du es vielleicht gesehen, meine Kuchen-Deko ist dieses Jahr etwas in die Hose gegangen. Joschi hatte sich einen Kuchen mit viel Schoki gewünscht. Leider war der Kuchen jedoch so warm, dass Schokoguss und Schoko-Deko miteinander verschmolzen sind. Die Schokoguss-Melange sah zwar optisch seltsam aus, kam aber geschmacklich immerhin gut an.

    Als erstes griff Joschi zur selbstgebastelten Karte – damit hatte ich nicht gerechnet – und löste die Schleife. Darin verbarg sich direkt das Knaller-Geschenk des Tages! Sein Blick fiel auch direkt auf das Bild, was ein Trampolin zeigte, seine Augen begannen zu funkeln. Dann laß er den Text laut vor. Bei aller Coolheit, konnte sein breites Grinsen nun nicht mehr zurückhalten: „ICH bekomme ein Trampolin.“

    Action im Garten! Unser neues Trampolin.

    Während Joschi die Schulbank drückte, begaben Felix, das BBgirl und ich uns an den Aufbau. Ich freut mich wahnsinnig darauf. Seit längerer Zeit habe ich mit dem Gedanken gespielt ein Trampolin anzuschaffen und war mir nie sicher, ob unser Garten nicht viel zu klein dafür ist. Andererseits, wer braucht schon Grünfläche? Ich halte mich eh nur auf der Terrasse auf. Oder nun auf unserem Trampolin.

    Ich hatte mich für das ovale Trampolin der Firma Berg Toys entschieden, das Berg Grand Champion. Sehr gute Qualität ist mir bei einem Trampolin absolut wichtig und für mich stand schon immer fest – entweder richtig gut oder gar nicht.

    Der Aufbau klappte ohne Schwierigkeiten. Allein beim Netz mussten wir ein bisschen tüfteln, bis alles an Ort und Stelle war,  aber zu zweit absolut machbar. Auch das BBgirl half fleißig mit und fühlte sich sichtlich wohl, ein Teil der Aktion zu sein.

    Direkt beim Aufbau haben wir schon festgestellt, wie gut und hochwertig sich alle Materialen anfühlen und wie durchdacht alles ist. Wir haben sehr viele Sprungfedern verbauen müssen, was auch schonmal ein sehr gutes Zeichen war. Und auch die ovale Form war genau die richtige Wahl, das Trampolin fügte sich perfekt in unseren Garten ein.

    Nun haben wir das Trampolin seit fast 2 Wochen und es ist nahezu im Dauerbetrieb. Die Kinder lieben es und manchmal wird sogar kurz vorm Kindergarten noch eine Runde darauf gehüpft. Das Trampolin ist ein wahrer Kindermagnet und zieht auch die Nachbarskinder an. Ich muss sagen, mir gefällt das! Die Kids haben so viel Spaß. Nun kommt im Sommer noch das Planschbecken dazu und dann kann ich vielleicht sogar Eintritt nehmen 😉 .

    Besonderheiten beim Berg Trampolin.

    Hier noch ein paar Fakten zum Berg Trampolin. Das AirFlow Sprungtuch und die Twin-Springfedern sorgen für richtig viel Spaß beim Springen, da das Trampolin fantastisch federt. Aber diese Tatsache, macht das Trampolin auch besonders sicher für die Kinder. Gelenke & Rücken werden deutlich weniger belastet, als bei vielen günstigeren Herstellern.

    Dazu verfügt das Trampolin über einen sehr stabilen Rahmen, einen gepolsterten Schutzrand, der die Federn verdeckt und ein starkes Netz mit sich selbstschließenden Eingang. Das komplette Trampolin ist auf Sicherheit ausgelegt und ich kann es zu 100% empfehlen.

    Teilen:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.