1000 Fragen an mich selbst – #3

g

Heute ist Mittwoch, es steht ein typisch turbulenter Mami-Tag mit Work, Einkäufen, Turnen vom BBgirl & Fußball vom Großen an :). Bevor ich meine ToDo Liste aber runterbrause, habe ich mich noch 20 weiteren Fragen aus der Reihe – 1000 Fragen an mich selbst-  gestellt 🙂 . Viel Freude beim Lesen, ich bin gespannt, wo ihr euch vielleicht wiedererkennt.

1000 Fragen an mich selbst – #3

41. Trennst du deinen Müll? Ja, ist mir wichtig.

42. Warst du gut in der Schule? Die ersten Jahre war ich wohl ziemlich gut im Quatsch machen 😉 . Ich war ein quirliges Kind, immer für einen Lacher zu haben und mit ner großen Klappe dazu. In der weiterführenden Schule habe ich einige Jahre nur das Nötigste gemacht, um eben nicht zu wiederholen und das klappte auch ganz gut. In Mathe war ich immer sehr gut – auch wenn ich froh bin, dass ich beruflich damit nichts zu tun habe. In Englisch war ich schlecht, was ich auch großteils meiner Lehrerin zuschiebe. Der Unterricht war öde, sie hat nur Deutsch und vom Königshaus gesprochen. Zur 9. Klasse kam dann aber plötzlich der Ehrgeiz bei mir auf. Ich lernte, meine Noten verbesserten sich schnell, ich holte Stoff nach und gehörte später, auch im Studium, zu den eher Guten. Englisch lernte ich im Ausland, las plötzlich viele englische Bücher + schaute TV auf englisch (das mache ich heute noch). Ich verstand nun den Sinn  dahinter eine Sprache zu lernen und hatte Spaß am Austausch im Ausland. Ich kann aus eigener Erfahrung daher sagen, man kann Kinder nur den Weg aufzeigen, gehen müssen sie ihn selber – und es wirklich wollen.

43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche? Geht eigentlich fix (für ne Frau 🙂 ), nur wenn es im Winter kalt ist, dann mag ich nicht mehr drunter weg.

44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt? You never know.

45. Um wieviel Uhr stehst du in der Regel auf? 6:15 Uhr

46. Feierst du immer deinen Geburtstag? Leider nein. Und wisst ihr warum? Ich habe oft Angst, dass ich einlade und viele dann nicht können, krank werden, absagen müssen etc. und das würde mich irre traurig machen. Dumm, ich weiß.

47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook? Nicht täglich, ich mag FB nicht besonders.

48. Welchen Raum in deiner Wohnung magst du am Liebsten? Meine Küche.

49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt? Erst kürzlich, den Hund von einer Freundin.

50. Was kannst du richtig gut? Kuscheln.

51. Wen hast du zum ersten Mal geküsst? Die Jungs, die fand ich schon im Kindergarten toll. Deshalb musste ich es da auch direkt mal ausprobieren mit dem Küssen.

52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen? Ich will jetzt keinen Eindruck schinden 😉 , aber dieses Buch hat mich damals sehr berührt. Zahir von Paolo Choelo. Ich muss es mal wieder lesen.

53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus? Es ist zu schade, als ich selbst geheiratet habe, hatte ich so meine Probleme mit Brautkleidern, deshalb habe ich keins getragen. Heute würde ich es anders machen und ein weißes schlichtes Kleid tragen.

54. Fürchtest du dich im Dunkeln? Fürchten nicht, aber wenn ich allein zu Hause bin und alles ist dunkel, fühle ich mich nicht ganz entspannt.

55. Welchen Schmuck trägst du täglich? Meinen Ehe- & Verlobungsring.

56. Mögen Kinder dich? Hahaha, ich denke schon.

57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino? Da ich nicht mehr so häufig ins Kino gehe, alles was mich interessiert.

58. Wie mild bist du in deinem Urteil? Hmmm, also grundsätzlich versuche ich erst zu verstehen, warum dieser Mensch wohl dies und das gemacht hat und ob es vielleicht noch einen anderen Grund gibt, den ich gerade nicht auf Anhieb sehe. Bei anderen Dingen kann ich aber auch sehr Harsch sein. Ich streite mich z.B. häufiger mal mit Autofahrern, die viel zu schnell durch unsere Spielstraße rasen, wo alle Kinder spielen.

59. Schläfst du in der Regel gut? Ich hatte schon alle möglichen Phasen und ich habe auch mal unter Insomnia gelitten. Derzeit schlafe ich aber doch recht gut – jedoch ist mein Schlaf leichter seit der Kinder.

60. Was ist deine neueste Entdeckung? Meine neueste Entdeckung… Ich würde sagen eine Wiederentdeckung habe ich: Gesellschaftsspiele. Da habe ich gerade wieder sehr viel Freude dran. Ob mit den Kindern oder mit meinen Freunden.

Zu allen Teilen der 100o Fragen an mich selbst.

// Teilnahme & LinkUp bei Pink-e-Pank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.