Happy Opening – des ersten inklusiven Spielplatzes der Aktion “Stück zum Glück”

Anzeige |

Letzte Woche war es soweit, der erste inklusive Spielplatz der Aktion „ Stück zum Glück“ von REWE, P&G und Aktion Mensch wurde eröffnet. Den Anfang machte meine Lieblingsstadt Köln 😉

An diesem Tag durfte das BBgirl ausnahmsweise mal die Kita schwänzen und mit Mami zur „Arbeit“ düsen. Meine Arbeit wird in ihren Augen wohl von nun an „der cooler Spielplatz“ sein. Aber irgendwie auch ein bisschen wahr, denn meine Arbeit macht mir riesig viel Spaß. Und wenn ich dann auch noch eine so schöne Spendenaktion unterstützen kann – erst recht.

Ein neuer inklusiver Spielplatz für Köln.

Ausgestattet mit einem zweiten kleinen Frühstück, Kamera und dem Töchterlein an Bord, ging’s gen Köln zur Spielplatzeröffnung (Location: Inklusive OT Ohmstraße, Köln), wo die Eröffnungsfeier stattfand.

Die vielen Luftballons verrieten schnell, dass wir richtig waren und das BBgirl konnte es kaum mehr erwarten und eilte im Laufschritt voran. Doch erst bekamen wir noch unsere Namensschilder.

So sieht ein inklusiver Spielplatz aus.

Dann ging es auch für uns los! Was sofort auffiel, auf einem inklusiven Spielplatz gibt es keinen Sand. Macht ja auch Sinn, nur so können alle Kinder – auch die im Rollstuhl – am Geschehen teilnehmen. Und das taten sie mit Freude, was mich wirklich sehr berührte. Auch das BBgirl tobte mit und testete ausgiebig jedes einzelne Spielgerät.

Auf einem inklusiven Spielplatz gibt es für jeden etwas – so gibt es extra sichere Schaukeln/Wippen, in die man sich legen kann, Klettertürme & Wände und noch viel mehr. Balance & Motorik werden so spielend geschult.

Ach ja, der weiche, sandlose Gummiboden kann Stürze aus einer Höhe von bis zu 3 Meter abfangen, was ihn besonders sicher macht.

Der Favorit vom BBgirl war übrigens der Supernova Ring. Der große schräg gestellte Ring wird von den Kindern selbst angestoßen – für eine schnelle oder langsame Tour, stehend, sitzend oder liegend. Spaß ist garantiert!

Mit viel Herz & Hilfsbereitschaft.

Was mein Herz besonders erweicht hat war, wie liebevoll alle Kinder miteinander umgegangen sind. Besonders auf die Kleinen wurde viel Rücksicht genommen. Immer wieder haben die Kids sich versichert, ob dem BBgirl die Fahrt auf dem Ring auch nicht zu schnell war. Oder ob sie sich wehgetan hatte, wenn alle Kinder vor lachen vom Ring purzelten.

Auch war ich begeistert zu beobachten, wie lässig die Kinder vor den Kameras der Presse ihre Statements gaben. Locker und cool blickten sie die Reporter an und sagten, was ihnen in den Sinn kam. Ja, wir können von Kindern so viel lernen.

Darum ist Inklusion wichtig.

Dieser Tag ging mir ans Herz. Mir ist nochmal bewusst geworden, wie wichtig Inklusion ist  – denn wir sind alle anders und doch eins. Inklusion muss so früh wie möglich gelebt werden. Nur so entstehen keine Berührungsängste und keine Ausgrenzung. Wir selbst können unsere Welt zu einer Guten machen!

So kannst du unterstützen.

Jeder kann helfen! Zum einen natürlich indem du diese Spendenaktion „Stück zum Glück“ unterstützt, zum anderen aber, indem jeder von uns mit einem guten Beispiel voran geht.

CENT FÜR CENT, STÜCK FÜR STÜCK.

“Viele Menschen können zusammen Großes erreichen, wenn jeder einzelne ein kleines Stück beiträgt.” Das ist die Idee hinter der Spendenaktion „Stück zum Glück“.

UND SO FUNKTIONIERT´S: EINE PACKUNG = EINE SPENDE

Sobald ein REWE Kunde ein Produkt von P&G kauft – dazu gehören bekannte und beliebte Marken, wie Gillette, Ariel, Lenor, Oral-B, Pantene und Pampers – fließt 1 Cent in das Projekt. Das klingt vielleicht zunächst nicht viel, doch die Summe macht’s, denn die Partner garantieren eine Gesamtspendensumme von 1 Million Euro..

Wo öffentliche finanzielle Mittel knapp sind, können REWE und Procter & Gamble mit diesen Spenden den Gemeinden und Städten unter die Arme greifen, um neuen und schönen Spielraum für alle Kinder zu schaffen. Hier findest Du weitere Infos.

Time to say Goodbye.

Für’s BBgirl ging der Vormittag viel zu schnell vorbei – wollte sie doch unbedingt noch spielen. Aber da wir Josh noch von der Schule abholen mussten, war es an der Zeit Goodbye zu sagen. Zum Abschied bekam sie noch ein paar Luftballons, da war die Stimmung dann auch wieder oben auf 🙂 .

Danke an alle für ihren Einsatz und diesen schönen & erfolgreichen Tag!

Der neue Spielplatz befindet sich auf dem Gelände der Inklusiven Offenen Tür (OT) Ohmstraße in Köln-Porz und ist montags von 14 bis 18 Uhr und dienstags bis freitags von 14 bis 20 Uhr geöffnet.

Teilen:

1 Kommentar

  1. Juli 25, 2018 / 18:05

    Was für eine tolle Idee! Und so schön umgesetzt!
    Ich wünschte, so einen Spielplatz gäbe es viel öfter in Deutschland – unkomplizierte Integration, einfach alle (Kinder) zusammen. Ein Schritt in die richtige Richtung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.