#Lifestyle | My 10 Christmas Rituals ⭐️ … & A BEAUTY GIVEAWAY!

Und wieder ist sie schneller da als erwartet – die glitzernde Weihnachtszeit! Bereits in 18 Tagen dürfen wir die erste Kerze am Adventskranz anzünden und die magische Vorweihnachtszeit beginnt. Ich liebte diese Zeit als Kind, möchte sie gern als Erwachsene und liebe sie nun wieder seitdem ich Mama bin. Alle Mamis wissen warum, diese strahlenden Kinderaugen zur Weihnachtszeit sind einfach unbezahlbar.

Schon bald werden wir die Deko-Kisten hervorholen. Die große Lichterkette kommt wie immer ans Küchenfenster und auch unser kleines Tannenbäumchen vor’m Haus bekommt ein leuchtendes Gewand. Es werden viele Kerzen aufgestellt und die Kinder dürfen ihre Fenster selbst bekleben. Aber viel schöner als das finale Ergebnis – meine Deko ist ja eh eher zurückhaltend als prunkvoll – ist das Miteinander. Gemeinsam bei Weihnachtsmusik und Keksen, stimmen wir uns so langsam auf die Weihnachtszeit ein.

Eine Geschenk an Euch!

Und auch Jana und ich möchten euch auf die Weihnachtszeit einstimmen <3 . Deshalb verraten wir euch jetzt nicht nur unsere 10 Lieblingsdinge an Weihnachten … sondern halten am Ende noch ein ziemlich schickes & heiß begehrtes Giveaway für euch bereit 😉

 

Meine 10 Lieblingsdinge an Weihnachten.

1. Let`s geht cosy.

Auch wenn der Dezember mir mittlerweile häufig zu warm ist, dreht sich bei mir alles um Wärme & Gemütlichkeit. Dicke Strickpullis, Wolldecken & Kissen auf dem Sofa, weihnachtliche Tees mit Honig, warme Körnerkissen und gestrickte Wollsocken an den Füßen. Ich liebe das maßlos! Und dann am besten links und rechts meine Kids im Arm eingekuschelt.

Viel Dekoration gibt es bei mir nicht, aber Kerzen und Duftkerzen sind ein MUSS! Sobald es dunkel wird leuchten sie in nahezu jedem Raum. Nichts verbreitet mehr Atmosphäre und Gemütlichkeit!

2. Glitter everywhere I go..

Das habe ich euch schonmal verraten, ich bin kein BlingBlingGirl – außer es ist Dezember. Da darf es plötzlich glitzern – überall. Auf dem Körper, im Gesicht, beim Schmuck, auf den Nägeln, bei der Tischdeko, in den Haaren. Ich liebe es, wenn die dunkle Jahreszeit dadurch aufgehübscht wird. Wenn Shops und Schaufenster dekoriert sind und alles glitzert und leuchtet.

3. Filme zu Weihnachten – für Herz & Lachmuskeln.

Ganz besonders freue mich mich auf meine liebsten Filme. Dabei muss es per se gar nicht um Weihnachten gehen – auch Liebesfilme, die zu Tränen rühren und Klassiker aus meiner Kindheit liebe ich absolut!

Meine Lieblinge: Tatsächlich Liebe (… never get’s old!) , Liebe braucht keine Ferien, Wie ein einziger Tag (Taschentücher bitte bereithalten!) und 3 Nüsse für Aschenpuddel.

Mit den Kindern schaue ich dazu super gern die Disney Klassiker aus den 80ern, wie Weihnachten feiern mit Mickey und natürlich meinen Weihnachtsliebling – Der kleine Lord!

4. A family baking happening…

Café und Kuchenzeit ist bei Jana & mir ja das ganze Jahr. Doch an Weihnachten werden mit den Kindern Kekse gebacken bis die Küche ein einziges Schlachtfeld ist. Zuckerperlen, Schokostreusel, geschmolzene weiße & braune Schokolade, Mehl und Teigreste sind überall verteilt. Die Kinder haben Schokolade an Fingern und Münder und sind über und über mit Mehl bestäubt. Ich liebe dieses XMAS Happening! (…weniger das Aufräumen danach 😉 )

Und natürlich darf der Weltbeste Apfel-Kuchen mit Zimt von Felix hier auch nicht fehlen.

5. Nikolaus komm in unser Haus…

Das macht er aber nur, wenn die Stiefel blitzeblank geputzt sind. Ein ganz neues Ritual, was ich so aus meiner Kindheit nicht kenne. Am Vorabend putzen die Kinder ihre Stiefel und stellen sie vor die Haustür. Dazu bekommt der Nikolaus noch gebackene Kekse und Milch und alle warten gespannt auf den nächsten Tag.

6. Weihnachtsmann vs. Christkind

… wer die Nase nicht voll kriegt, der hat eben beides. Bei uns arbeiten Christkind und der Weihnachtsmann Hand in Hand. Wie wäre das auch sonst alles zu schaffen, wo es doch so viele Menschen auf der ganzen Welt gibt. Richtig? So werden Filme und Bücher vom Christkind und vom Weihnachtsmann geschaut. ..aber am Heiligen Abend kommt immer das Christkind bei uns am Haus vorbei gesaust :).

7. Eisnasen und heiße Drinks!

Ein langer Spaziergang im Kalten gehört für mich dazu. Dick eingemummelt laufen wir durch Felder und Wald bis Finger & Nasenspitzen eisig sind. Danach gibt es heiße Getränke und Kekse zu Hause.

8. Schlittschuhlaufen auf Kölns Weihnachtsmarkt.

Jedes Jahr wird in Kölns Altstadt am Heumarkt eine riesige Eislaufbahn aufgebaut. Im letzten Jahr waren wir zum ersten Mal dort und es hat irre viel Spaß gemacht. Das werden wir uns sicher auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen.

9. Oh du fröhliche…

…oder doch lieber in der Weihnachtsbäckerei? Auch wenn ich beim ersten Last Christmas im Radio zunächst noch mit den Augen rolle, singe ich irgendwann doch immer laut im Auto mit. Manchmal gar im Duett mit Felix und die Kinder lachen sich auf dem Rücksitz kaputt. Aber auch für alle anderen Weihnachtssongs und Klassiker bin ich zu haben. Ich liebe die Weihnachtszeit auf 1Live! Und ohne Rolf Zuckowskis geht bei uns an Weihnachten schonmal gar nichts!

10. ice ice baby

Unser Nachtisch an Heiligabend – immer Eis 🙂

…UND wenn ihr wissen möchtet, warum Silent Night bei Miss BonneBonne so gar nicht in die Tüte kommt, dann hier entlang: Janas 10 Weihnachtslieblinge!

Gewinnt DEN Rituals Adventskalender 2017!

Sooo – und weil Weihnachten das Fest des Gebens ist, haben sowohl Jana als auch ich, einen fetten Beauty-Gewinn für euch organisiert. Dieser wird euch die Vorweihnachtszeit im wahrsten Sinne des Wortes nochmals – verschönern!

Der große Rituals Adventskalender! Heiß begehrt und prall gefüllt mit Beautyprodukten! Dazu limitiert und im Wert von fast 60 Euro. 24 Tage Beauty aus den unterschiedlichsten Rituals Linien. Wollt ihr ihn gewinnen? Dann nehmt hier oder auf Instagram teil!

Hier: Kommentiert, was Euer ganz persönliches Weihnachtsritual ist. Teilnahme bis zum 24. November 2017. Los entscheidet, Rechtsweg und Barauszahlung sind ausgeschlossen.

! Das Gewinnspiel ist beendet & die Gewinnerin wurde benachrichtigt.

 

P.S. Und vergesst nicht euer Glück auch bei Jana & auf Instagram zu versuchen!

P.S.S. Wem das Outfit gefällt: Kleid und Rolli sind von mango. Brille & Schuhe von Toms.

Teilen:

142 Kommentare

  1. November 15, 2017 / 17:21

    Unser ganz persönliches Weihnachtsritual ist, dass der Papa mit den Kindern einen langen Spaziergang macht (vielleicht ja heuer in der verschneiten Landschaft) während ich den Christbaum schmücke und die Geschenke darunterlege. Wenn dann die Männer wieder zuhause sind, läute ich heimlich ein Glöckchen (Zeichen, dass das Christkind da war) und dann freue ich mich auf das Strahlen in den Augen meiner Kinder, wenn sie die Bescherung sehen!

    Liebe Grüße,
    Leo

    • Johanna

      November 16, 2017 / 02:33

      Mein Lieblingsweihnachtsritual ist das gemeinsame Vorbereiten des Essens und zwar mit Mama und das ganz entspannt!
      Ich habe dieses Jahr drei selbstgebastelte Adventskalender verschenkt und würde mich wahnsinnig freuen, einen Kalender meiner Lieblingsmarke zu gewinnen! 🙂

  2. Barbara M.

    November 15, 2017 / 17:24

    Liebe Marieke Maria,
    ein wirklich gelungener Bericht und wieder so schöne Fotos! Vielen Dank fürs Lesen- und Sehen-Dürfen. Ich möchte mich sehr gerne für den unglaublichen Adventskalender bewerben. Eines meiner Weihnachtsrituale ist es, die Plätzchen meiner leider schon lange verstorbenen Oma für die ganze Familie zu backen. Sie hat es mir noch verraten können und ich hüte es wirklich gut. Immer wenn ich eines dieser sog. “Kriegsplätzchen” bei ihr gegessen habe, erzählte sie mir von der Advents- bzw. Weihnachtszeit während des Krieges. Einen Apfel zu bekommen, war da schon ein riesiger Schatz oder das Glitzerpapier von einer Schokolade (an die Schokolade selbst war nicht zu denken!). Sie berichtete mir aber davon, dass es ihre Mutter, also meine Uroma, jedoch immer auch geschafft hatte, die Kriegsplätzchen zu backen und wie unglaublich lecker die waren. Ja und heute können wir uns ja vor Plätzchen und vielen Glitzerdingen nicht retten…
    Ich werde auch diese Adventszeit wieder die Kriegsplätzchen für uns alle backen und dabei ganz feste an Oma denken und beim Schnabulieren sowieso!

    Liebe Grüße sendet Dir
    Barbara

  3. Alisa Sto

    November 15, 2017 / 18:00

    Ein sehr schöner Bericht. Ich liebe Weihnachten genau so sehr wie du 🙂
    Bei uns ist es Tradition um die Geschenke an Heiligabend zu würfeln, damit die Bescherung nicht innerhalb von 2 Minuten beendet ist und um den Moment zu genießen.
    Es sucht sich jeder eine eigene Zahl auf dem Würfel aus und dann wird der Reihe um gewürfelt. Wer seine Zahl würfelt darf eines seiner Geschenke öffnen oder jemanden anderen eines übergeben.
    Liebe Grüße
    Alisa

  4. Sandra Müller

    November 15, 2017 / 18:06

    Meine Familie hat schon seit jeher eine schöne Tradition an Weihnachten.
    Wir schmücken unseren Weihnachtsbaum immer erst am morgen des 24. Dezember mit der ganzen Familie.  Dabei hören wir Weihnachtslieder, knabbern Kekse und erzählen uns lustige und schöne Geschichten der letzten Weihnachtsfeiern. Danach wird dann zusammen ein Winterspaziergang unternommen und im Anschluss gibt es Kartoffelsalat mit Würstchen und dann die Bescherung mit gemütlichem Beisammensitzen bei Kerzenschein im Lichte unseres Weihnachtsbaumes. 

  5. Heike Scardia

    November 15, 2017 / 18:17

    Danke für diese nette Gewinnmöglichkeit!
    Ich habe in letzter Zeit schon so einiges über diesen Adventskalender gelesen und bin mittlerweile Feuer und Flamme dafür!
    Ich mein, auch als Erwachsene ist man doch für einen Adventskalender nie zu alt, oder?
    Und wenn es denn dann auch noch so ein toller ist, na – dann kann auch ich nicht widerstehen 😛
    Unser Heilig Abend Ritual ist folgendes:
    Am Morgen des Heilig Abend wird bei uns der Weihnachtsbaum aufgestellt und gemeinsam mit den Kindern geschmückt.
    Das Mittagessen genießen wir bei meinem Vater, welcher traditionell schon seit meiner Kindheit zu Heilig Abend immer das selbe Gericht kocht:
    – in der Pfanne angebratene Bauernbratwürste, angebratenes Sauerkraut mit Speckwürfel, Salzkartoffeln und …………………… die weltbeste Lebkuchensoße!
    Auf dieses Gericht freuen wir uns alle schon jedes Jahr!
    Den Nachmittag verbringen wir zu Hause, gehen in die Kirche um uns das Krippenspiel anzusehen und abends, abends versammeln wir uns alle bei meiner Tante.
    Dort wird dann zu Abend gegessen, gequatscht, gelacht, gesungen ( jaaaaaaaaaaaaa – bei uns werden traditionell noch Weihnachtslieder gesungen 😛 ) und auch die Bescherung gemacht!

    Nun hoff ich einfach mal ganz doll auf die Gunst der Glücksfee 🙂

    LG Heike

    – Facebook Profil: HeiKe Scar Dia

  6. Eva

    November 15, 2017 / 18:18

    Liebe Mareike!
    Es ist schön zu lesen, dass ich nicht alleine mit dem Weihnachtsfieber bin.

    Die Weihnachtszeit ist bei mir ein einziges Ritual 😂! Die Wohnung wird in ein Winterwonderland in klassisch rot weißer Dekoration und mit vielen Kerzen verwandelt, dazu Zimtduft aus der Duftlampe.

    Der Backofen kommt selten zur Ruhe, da ich eine große Plätzchenbäckerin bin.

    Dann noch viel Zeit mit lieben Menschen, kitschiger Weihnschtsmusik und wohliger Wärme.

    LG
    Eva

  7. Catrin

    November 15, 2017 / 18:35

    Tolle Weihnachts-Lieblingsdinge hast Du da, liebe Mareike! Der Winter hat eben auch einige tolle Vorzüge! Der Kalender von Rituals ist der Hammer! Und es wäre toll, wenn ich mal einen Adventskalender bekommen könnte, statt immer welche zu basteln und zu verschenken! 😉
    Unser “Weihnachtsritual” ist, dass wir Erwachsenen uns gegenseitig keine großen Geschenke mehr machen, sondern uns nur besondere oder selbstgemachte Kleinigkeiten schenken. Damit hast das “Fest der Liebe” für uns auch wieder mehr seinen Ursprung, als beim maßlosen schenken.
    Außerdem trägt etwas zu unserem Weihnachtsessen bei. Der eine kümmert sich um die Vorspeise, der andere um das Dessert etc. so wird das Essen im sehr besonders.

  8. Steffi Hu

    November 15, 2017 / 18:38

    Angefangen haben wir schon damit Kekse-Vanillekipferl-zu backen. Stressig wird die lange Fahrt zur Großmutter. Aber wenn dann endlich die leckeren Kekse mit der Großfamilie verspeist werden, dann ist Weihnachten!

  9. Nada

    November 15, 2017 / 19:37

    Als ich noch zu Hause gewohnt habe war in der Weihnachtszeit immer nachmittags/abends um den Adventskranz in der Küche zu sitzen, nur mit Kerzenlicht und Tee zu trinken und Plätzchen zu essen. Das ist in den letzten Jahren immer ein bisschen zu kurz gekommen, aber ich würde das gerne wieder öfters machen. Und zur Weihnachtszeit gehören für mich auch unbedingt Filmklassiker wie 3 Haselnüsse für Aschenbrödel!

  10. November 15, 2017 / 19:39

    Sehr schöner Bericht – war vorher schon total in Weihnachtsstimmung und jetzt noch mehr. ❄❄
    Mein Weihnachtsritual sieht folgendermaßen aus:
    ab Anfang November gaaanz viele Kekse backen, ab Mitte November alles weihnachtlich schmücken (rot, grün, gold – meine liebste Weihnachtskombi) und in allen Räumen für weihnachtlichen Duft sorgen (Plätzchenduft & Zimt lieb ich da besonders). – gefolgt von Weihnachtsmusik, Adventskalenderliiiiebe 😍😍, Geschenke basteln/backen/kaufen – und dann eeeendlich Heilig Abend (Raclette, gemeinsame Zeit mit der Familie, Gitarre spielen und singen, Geschenke auspacken, Spiele spielen, …) ☃❤ sorry, für den langen Text, aber ich LIEBE Weihnachten!!!

  11. Katharina Winkler

    November 15, 2017 / 20:00

    Huhu, für meine Tochter (18 Monate) ist es das erste Weihnachten, was sie so richtig bewusst wahrnimmt. Ich möchte es ihr deshalb natürlich besonders schön machen. Ich habe jetzt schon einige Weihmachtsbücher gekauft, die ich mit ihr anschauen möchte. Backen, Kerzen anzünden, Baum schmücken stehen natürlich mit ihr zusammen auch sich dem Plan. Ich hoffe, dass wir uns so nach und nach eigene Weihnachtsrituale für unsere kleine Familie schaffen. Viele Grüße, Katharina Winkler

  12. Manu Koe

    November 15, 2017 / 20:14

    Bei uns gibt’s jedes Jahr vor der Bescherung Bratwürste mit Sauerkraut zu essen und wir singen Stille Nacht!

  13. Steffi

    November 15, 2017 / 20:26

    Hallo Mareike,
    vielen Dank für deinen Einblick in eure Weihnachten. Es ist doch immer spannend, wie andere so feiern.
    Bei uns hat das Christbaum loben eine große Tradition. So geht man bei uns ab dem 4. Advent Freunde/Familie besuchen, natürlich mit Kind & Kegel und meistens spontan und schaut dort den geschmückten Weihnachtsbaum an. Selbstverständlich wird nur gelobt 😉 und anschließend wird je nach Alter & Vorliebe mit Punsch, Sekt, Schnaps, Espresso auf den Baum angestoßen. So ist schon der ein oder andere heitere Heilige Morgen entstanden 😂. Beste Grüße steffi

  14. Christiane Braun

    November 15, 2017 / 20:28

    Mein Weihnachtsritual ist schön zu schmücken, weihnachtliche musik aufzulegen und Plätzchen zu backen.

  15. Thea S.

    November 15, 2017 / 20:31

    Das gemeinsame Weihnachtsbaum holen ist unser Ritual. In einem Nachbarort wird auf einem kleinen Hof der Baum geholt. Dort trinken wir Glühwein und schmücken dann zu Hause den Baum 🌲

    Ich folge Dir bei FB als Thea Seegers.

    Liebe Grüße
    Thea S.

  16. Steffi

    November 15, 2017 / 22:13

    Das wäre ein Traum. Nach der Bescherung wird fleißig gepuzzelt oder wir spielen ein Gesellschaftsspiel.

  17. Eva Bütow

    November 15, 2017 / 22:28

    Danke für die vielen tollen Tipps.
    Dieses Jahr müssen wir einige Rituale umschmeißen,da zum ersten Mal 2 sehr wichtige Personen der Familie nicht mehr mitfeiern können, da wir sie dieses Jahr verloren haben. Da müssen wir erstmal schauen, wie und wo wir uns an den Feiertagen finden. Ich hoffe es ist Okay, wenn ich alternativ mein Lieblingsritual der Vorweihnachtszeit beschreibe: am Tag vor dem 1. Advent ist bei uns nämlich traditioneller Kipferltag. Da backen meine beste Freundin und ich nämlich 7 Kilo Vanillekipferl, Trinken dabei Glühwein, hören Weihnachtslieder und naschen ;-). Warum wir so viel backen? Weil die einfach verdammt lecker sind und bis zum 24. Schaffen sie es meistens auch nicht..

  18. Anamarija

    November 15, 2017 / 22:51

    Dieses Jahr wird unser erstes als kleine Familie, weil wir erst im Juli unser kleines Wunder auf dieser Welt begrüßen durften 🙂 aber schon letztes Jahr haben mein Mann und ich den Weihnachtsbaum zusammen geschmückt und dabei heiße Schokolade getrunken. Ich denke, dass wir das auch in Zukunft so machen werden und es wahrscheinlich das erste von vielen Ritualen bei uns wird! Ein besinnliches Fest wünschen wir euch allen 😊

  19. Cindy Pietz

    November 16, 2017 / 08:20

    Mein liebstes Weihnachtsritual ist, den Weihnachtsbaum schon am 3. Advent aufzustellen, da wir Heiligabend leider meistens nicht zu hause sind. Und es wird pünktlich zum 1. Advent das ganze Haus geschmückt. Und meine Oma kam auch immer mit einem Wäschekorb voller Geschenke zu uns frühe rund das schöne Papier wurde gleich wieder glatt gefaltet. LG Cindy

  20. Tabea

    November 16, 2017 / 09:19

    Ganz wichtig ist morgens das Bäumchen aufzustellen und zu schmücken. Danach wird gemeinsam gekocht und früher war “die Jahresuhr” gucken ein muss 😉

  21. November 16, 2017 / 09:24

    Huhu liebe Mareike,

    gerne versuche ich auch hier mal mein Glück, denn den Rituals Adventskalender finde ich super schön! Ich gucke auch total gerne Weihnachtsfilme (auch gerne Tatsächlich Liebe und 3 Haselnüsse für Aschenbrödel) und kuschel mich dann mit Tee und Plätzchen aufs Sofa!

    Liebe Grüße
    Rabea

  22. Jutta Fischer

    November 16, 2017 / 09:40

    Tolle Aktion!!
    Unser Weihnachtsritual ist, dass die ganze Familie sich trifft, um gemeinsam eine schöne Zeit miteinander zu verbringen! Die Bescherung und dann ein gemeinsames, gemütliches Essen.
    Ich freue mich schon darauf!
    Über den wunderbaren Adventskalender würde ich mich auch riesig freuen und drück ganz fest die Daumen!
    Liebe Grüße

  23. Christine Springwald (FB)

    November 16, 2017 / 10:20

    Eins der ersten Rituale vor Weihnachten ist das Zusammensuchen und packen vom Adventskalender – auch mein Patenkind bekommt einen 😉 Und natürlich das Backen, Geschenke verpacken, Dekorieren, Basteln und Karten verschicken 😉 Aber auch Weihnachtsmärkte besuchen gehört dazu 😉 Ich würde mich riesig freuen wenn ich dieses Jahr auch mal wieder Türchen öffnen könnte 😉 Geliket!

  24. Steffy

    November 16, 2017 / 11:54

    Ohhh was für ein wundervolles Give-Away!!!!
    Es gibt so einige Tradiotionen zu Weihnachten.
    Im Laufe der Jahre haben sich diese Traditionen immer wieder geändert.
    Bestand hat allerdings eine meiner Liebsten Tradiotionen.
    Am 2. Weihnachtstag ist Mädels-Time. Die liebsten Mädels sind versammelt, es wird Lasagne gegessen und zur Nachspeise gibt es den geliebten Müsli-Traum. Wir quatschen, tauschen Wichtelgeschenke und haben wahnsinnig viel Spaß.

    Ich wünsche eine fröhliche Vorweihnachtszeit

  25. Ilka :-)

    November 16, 2017 / 13:19

    °°° VORFREUDE °°°
    In der ersten Adventswoche backe ich immer mit meinen Töchtern, MENGEN!!!!
    Sie dürfen jeder zwei Sorten wählen und meist läuft es doch auf die leckeren VANILLEPLÄTZCHEN hinaus, die lieben wir einfach alle!!!!
    Da wird normalerweise immer am 1. Feiertag an die Nordsee flüchten, um uns den Jahresstress aus dem Hirn pusten zu lassen, fiel bisher der Weihnachtsbaum aus…. Seit wir Katzen haben ist das auch etwas stressig mit Tannenbaum! ABER dieses Jahr bleiben wir daheim und ich freu mich schon sooooooooo sehr drauf! Und so lasse ich meinen Mann mit unseren Töchter den Baum schmücken, während ich in der Küche mein Bestes gebe! So hat es meine Mama auch schon immer gemacht… Schauen wir mal, ob das Experiment glückt! Bisher haben wir uns immer an Schwiegermutters Bäumchen satt gesehen 😉
    Der Kalender ist so genial, was würde ich mich freuen!
    Danke für die exzellente Chance und entzückte Grüße von
    Ilka Schoeben (Facebook) bzw. illihexe (Instagram)
    😉

  26. November 16, 2017 / 14:12

    Auch dir schreibe ich gerne von dem schönen Ritual aus meiner Kindheit: Bei uns kommt seid meiner Kindheit das Christkind ♥ Als wir klein waren mussten wir immer hoch in unsere Zimmer, dann klingelte es an der Tür…einige Minuten später (nachdem das Christkind die Geschenke da gelassen hatte) wurde “ihr Kinderlein kommet” angestimmt und wir durften wieder ins Wohnzimmer zum Christbaum! Da haben die Augen dann gestrahlt 🙂 Diese Tradition werde ich einmal mit meinen Kindern fortsetzen! Außerdem ist ein Ritual der gemeinsame Gang zur Kirche an Heilig Abend! Das schafft man im Alltag zu selten und es ist an Weihnachten auch einfach immer was besonderes ♥
    Ganz lieben Gruß,
    Svenja

  27. Melle

    November 16, 2017 / 18:59

    Mein Weihnachtsritual beginnt eigentlich immer am 1. Advent: mit einem super tollen Brunch und nachmittags mit ganz viel Schokolade und einem kitschigem Film auf der Couch!

  28. Melanie Baute

    November 16, 2017 / 22:13

    Hallo.
    Gemeinsames Plätzchen backen mit der Oma und gemeinsam den Weihnachtsbaum schmücken.
    Vielen herzlichen Dank für die Verlosung und einen schönen Abend 🍀

  29. Gisela

    November 17, 2017 / 03:49

    Versuche gerne mein Glück und spring in den Lostopf
    Unser persönliches Ritual…… Heiligabend sind alle meine Kinder mit Familie da .. Dann essen wir gemeinsam ganz viele verschiedene Würstchen , meistens mit Salat . Anschließend ist Bescherung und gemütliches Geschenke auspacken

  30. Anni

    November 18, 2017 / 06:52

    Wie schön! Ich liebe die Adventszeit. Wir fangen langsam mit Basteln an. Aber alle anderen Aktivitäten werden tatsächlich in die Adventszeit verlegt. Zu unseren Ritualen gehören neben dekorieren, weihnachtliche Konzertbesuche, Proben fürs Krippenspiel, Weihnachtskonzert, Bratäpfel, Plätzchen backen und so weiter. Ach was freu ich mich!
    LG von Anni.

  31. Ulli

    November 18, 2017 / 06:55

    Das Outfit ist tatsächlich super! Gefällt mir sehr gut! Mein Lieblingsweihnachtsritual ist das Wichteln mit meinen Mädels 🙂
    Ulli

  32. Anastasia T.

    November 18, 2017 / 17:11

    Mein liebster Weihnachtsbrauch ist das Zusammenkommen der Familie, das gemeinsame Schmücken des Tannenbaums und das gemeinsame Kochen und Kekse backen – kurz und knapp: ich liebe es, wenn sich die Familie versammelt und alles gemeinsam für den Abend vorbereitet.
    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

  33. Lili Sar

    November 19, 2017 / 00:52

    Wir haben bisher keine Rituale, die wir umbedingt gemacht haben müssen. Jedes Weihnachten verläuft nicht gleich, mal mit Familie, mal nur mit Geschwistern oder im Ausland bei den Schwiegereltern. Mal mit Adventskalender, mal ohne, etc. Was immer da ist, ist leckere Essen und Geschenke für die Kleinen

  34. Katharina

    November 19, 2017 / 09:40

    Das schönste Ritual für mich ist den Christbaum zu schmücken! Als ich ein Kind war habe ich bei Oma und Opa immer ein paar Tage vor Weihnachten mitgeholfen, aber mittlerweile stell ich meinen Baum schon etwas früher auf, damit ich länger etwas von ihm hab.

  35. Anna

    November 19, 2017 / 12:10

    Ich bin der totale Weihnachtsfan und daher finde ich diesen Beitrag total super 🙂
    Mir kann es gar nicht weihnachtlich und kitschig genug sein.
    Ganz hoch im Kurs steht bei uns immer das Adventsbacken mit meinen Freundinnen mit anschließendem Weihnachtsfilmabend.
    Mit der Familie liebe ich das Weihnachtslieder singen an Heilig Abend.
    Inzwischen sind zwar alle schon Erwachsen, aber wir haben noch mehr Spaß daran, als als Kinder.
    Ganz liebe Grüße
    Anna

  36. Elke Kappenberg

    November 19, 2017 / 17:22

    Heiligabend gehen wir immer mit der Omi in die Kirche , dann wird gegessen und es gibt Bescherung – wie in meiner eigenen Kindheit 🙂

  37. Wencke Reininghaus

    November 19, 2017 / 17:56

    Unser Weihnachtsritual ist, dass wir als Familie gemeinsam Heiligabend Raclette essen, damit sowohl Fleischesser als auch Vegetarier auf ihre Kosten kommen. Anschließend bescheren wir den Kleinen und dann wird lecker Wein getrunken und gespielt.

  38. KT

    November 19, 2017 / 19:05

    Heiligabend zusammen in die Kirche gehen, dann gibt’s Weihnachtsessen und danach Bescherung

  39. sabine

    November 19, 2017 / 19:48

    wo bleibt der scneeeeeeeeeeee

  40. Tom

    November 19, 2017 / 21:11

    Den Baum schmücken und Weihnachtslieder hören. Abends wird dann Fisch gegessen.

  41. Mario Kaess

    November 19, 2017 / 21:26

    Ich habe nicht wirklich ein Weihnachtsritual, aber wenn es das Wetter hergibt, dann gehe ich am liebsten zum Angeln, um da meine Ruhe zu genießen.

  42. Nicole

    November 19, 2017 / 21:47

    Ich liebe deine Filmtipps, besonders Liebe braucht keine…und natürlich Aschenbrödel. Letzteren habe ich mittlerweile auf DVD, aber auf den “Dritten” gucken macht dennoch mehr Stimmung.
    Ansonsten gehört für mich zu Weihnachten ein Päckchen für jemanden zu packen, dem es nicht so gut geht wie uns, sei es jemand den wir selbst irgendwie kennen oder über eine Organisation.

  43. Sven

    November 20, 2017 / 00:00

    Erst geht es in die Kirche, dann wird Kaffee getrunken und danach gespielt. Dann wird gemütlich zu Abend gegessen und danach gibt es die Bescherung.

  44. November 20, 2017 / 00:48

    Plätzchen backen steht bei den Ritualen ganz hoch im Kurs. Würde mich riesig über den Adventskalender freuen 😊

  45. Marie Hofmeister

    November 20, 2017 / 06:58

    Weihnachtsbaum schmücken, Bescherung und danach Würstchen mit Kartoffelsalat

  46. Anni

    November 20, 2017 / 09:14

    Oh schön, ich freue mich schon so auf Weihnachten 🙂

    Bei uns ist es Ritual, dass alle am Weihnachtsmorgen zusammen den Weihnachtsbaum schmücken.

  47. Marita

    November 20, 2017 / 19:44

    Mein Weihnachtsritual ist jedes Jahr das ich Kekse für meine Lieben backen und die Wohnung weihnachtlich zu dekorieren. Freue mich bei der Verlosung dabei zu sein und hoffe auf ganz Viel Glück.

  48. Vanessa

    November 20, 2017 / 21:33

    Mein liebstes Weihnachtsritual ist den Baum schmücken und die leuchtenden Augen von unserem kleinen Sohnemann am Heiligabend zu sehen, bei den ganzen Lichtern 🙂 Geschenke kaufen für liebe Menschen ist auch sehr schon 🙂 Den 1. Weihnachtstag feiern wir mit meiner Family und den 2. mit der Family von meinem Mann.

  49. Kathleen

    November 21, 2017 / 07:21

    Wir treffen uns seit Jahren immer ab 21 Uhr mit allen Freunden zum Schrott wichteln. Das ist immer das beste an Weihnachten!

  50. Monika

    November 21, 2017 / 08:33

    Unser Ritual ist das wir am 24.12 im morgens gemeinsam den Baum schmücken. Abends gehen wir gemeinsam in die Kirchen, danach mit den Eltern von meinen Mann zu Abend essen und die anschließende Bescherung ist für meine Kids das Highlight.

  51. Ariane

    November 21, 2017 / 10:58

    Hallo 🙂
    In unserer Familie wird zu Weihnachten immer Fisch gegessen. Zudem wird ein Geldschein, meist 50 oder 100 Euro, unter den Teller gelegt. Glaube dieses Ritual stammt von meinen Vorfahren aus Oberschlesien.
    Liebe Grüße!
    Ariane

  52. diealex

    November 21, 2017 / 16:30

    Mmh, Weihnachtsritual fällt mir gar nicht wirklich ein. Seit ich den Heiligabend mit der Familie meines Freundes verbringe ist Alles anders als vorher. Aber wir haben ein vorweihnachtliches Ritual: Ein paar Tage vor Weihnachten schauen wir abends gemeinsam den Film ‘Eine schöne Bescherung’ mit Chevy Chase. Wir können ihn inzwischen schon mitsprechen und ich lache mich trotzdem oder deshalb immer wieder fast tot.
    Viele Grüße, die Alex

  53. Vanessa

    November 21, 2017 / 17:38

    Wir haben mittlerweile gar kein richtiges Ritual mehr. Früher sind wir Kinder alle mit den Hunden spazieren gegangen, während unsere Eltern die Geschenke unter den Baum gelegt haben. Wenn wir dann zurück waren mussten wir meistens auch noch mal warten, bis dann mit einem Glöckchen geläutet wurde 🙂

  54. Katzilla

    November 21, 2017 / 20:12

    Wir backen ab Oktober immer Kekse damit sie auch bis Weihnachten reichen. Zu Weihnachten gibt es immer Kasslerauflauf, ich gehe mit den Kindern in die Kirche und der Weihnachtsmann bringt in dieser Zeit die Geschenke.

  55. Lisa

    November 21, 2017 / 21:20

    Mein persönliches Weihnachtsritual ist das Backen von Plätzchen, Stollen usw. und gemütliche Adventsnachmittage mit meiner Familie.

  56. Bianka

    November 21, 2017 / 22:23

    Schick anziehen, zum Krippenspiel in die Kirche und dann Bescherung 🙂

  57. Bianka

    November 21, 2017 / 22:24

    Schick anziehen, zum Krippenspiel in die Kirche und dann Bescherung mit echtem Weihnachtsmann 🙂

  58. Alex

    November 21, 2017 / 22:27

    Es klingt komisch, aber wir essen seit Jahren immer Weihnachtspizza mit Klößen, Rotkohl etc. 🙂

  59. Karsten

    November 22, 2017 / 11:16

    Unser Ritual ist es, vor der Bescherung ein Glöckchen zu läuten.

  60. Sabine

    November 22, 2017 / 11:54

    mein ganz persönliches weihnachtsritual ist ein schaumbad mit zimtduft und anschließendem baumschmücken während ein alter märchenfilm läuft. seid ich ein kind habe kommt dann noch plätzchen backen hinzu um die vorfreude zu steigern. lg an alle 🙂

  61. Carmen

    November 22, 2017 / 14:13

    Wir sind seit 6 Jahren getrennt, verbringen aber trotzdem jedes Weihnachten gemeinsam mit unseren Kindern… Eine Tradition, auf die wir viel Wert legen 🙂 Der Papa bringt immer den Baum, den wir morgens am 24.12. schmücken. Mittags gibt es Spaghetti mit Tomatensauce (darf ich den Markennamen nennen? ;-)) und Nachmittags gehen wir zum Kindergottesdienst mit Krippenspiel, bei dem unsere Kinder immer mitwirken. Danach trinken wir (je nach Temperatur) Glühwein oder Sekt mit unseren Freunden vor der Kirche und dann geht es nach Hause zu Bescherung, Essen und gemeinsamer Zeit 🙂 Frohe Adventszeit 🙂

  62. Uta Müller

    November 22, 2017 / 16:08

    Die erste Adventszeit nach meinem Abi nicht daheim zu vebringen war erstmal sehr komisch. Ich habe das liebevoll geschmückte Zuhause und den Weihnachtsbaum kurz vor Weihnachten sehr vermisst. Aber 12m² Studentenzimmerchen weihnachtstauglich zu pimpen ist irgendwie gar nicht so einfach, wenn eh schon kaum Platz für andere Dinge ist.
    Mit der Zeit habe ich aber meine eigenen Weihnachtsdeko-Traditionen entwickelt:
    Kerzen und alte Weihnachtsfiguren meiner Oma auf der Fensterbank und mein “Weihnachtsbaum” (ein alter Schmuckständer von Ikea in Baumform) wird mit kleinen Kugeln und Sternen geschmückt
    Aber auf keinen Fall darf der Mistelzweig in meiner Zimmertür fehlen!

  63. Katherina

    November 22, 2017 / 22:02

    Zuerst wird der Weihnachtsbaum geschmückt, dann kommt der Weihnachtsmann (dieses Jahr vllt. das letzte Mal :-(, sie werden so schnell groß :-)) und danach gibt’s dann die knusprige Gans… Ich freu mich jetzt schon mega drauf!

  64. Bea

    November 23, 2017 / 00:21

    Weihnachtsbaum am 23. rein und geschmückt ein schönes Essen und Bescherung nachdem ein paar Lieder gesungen wurden.

  65. Lea R.

    November 23, 2017 / 01:06

    Liebe Mareike,

    tausend Dank für das tolle Gewinnspiel. Es mag sich jetzt etwas langweilig anhören, aber bei uns ist es Tradition, dass meine Eltern und ich am 24. ins “bei uns” auf ein Bier bzw. ein Gläschen Wein gehen und dort alte Bekannte und Freunde treffen – es ist nie vereinbart, aber alle tauchen dort auf – Jahr für Jahr und es ist ein absolut gemütliches und schönes Ritual, da wir quer durch die Altstadt spazieren, um zum Lokal im Herzen der Stadt zu gelangen. Mein Freund und ich werden auch heuer an dieser Tradition teilnehmen und freuen uns schon auf die altbekannten Gesichter und den Weihnachtsduft in der Luft. <3

    Herbstliche Grüße,

    Lea

  66. Dalia

    November 23, 2017 / 09:07

    Mein ganz persönliches Weihnachtsritual ist ein schöner, langer Ausritt mit meinem Pferd am 1. Weihnachtsfeiertag, am liebsten natürlich wenn Schnee liegt 🙂

  67. Marlene

    November 23, 2017 / 09:44

    Wenn Sohnemann und ich unsere vielen verschiedensten Krippen aufbauen, machen wir sehr bizarre Rollenspiele daraus… Jede Figur hat was zu sagen 😂

  68. TINA M.

    November 23, 2017 / 16:06

    Zum Abendbrot gibts Pökelfleisch mit Sauerkraut und natürlich Glühwein, danach ein Spatziergang .

  69. Sandy

    November 23, 2017 / 17:06

    Huhu 🙂

    Wir feiern jedes Jahr bei meinen Schwiegereltern.
    Mein liebstes Ritual ist dort nach der Bescherung das Schrottwichteln 🙂
    Das ist immer lustig und für Überraschungen gut.

    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit <3,
    Sandy

  70. Katja

    November 23, 2017 / 17:38

    Mein Mann holt mit Töchterchen einen Weihnachtsbaum, der dann am 23.12. geschmückt wird. Am 24.12. geht es dann zu einer Familienweihnachtsfeier mit Bescherung und Essen und des nächtens wieder nach Hause – eigentlich nix Besonderes aber immer wieder schön

  71. MA

    November 23, 2017 / 17:50

    Bei uns seit 10 jahren

    an heilig abend

    das weihnachtsessen punkt 17 uhr

    die ganze familie so wunderschön

  72. Alex H

    November 23, 2017 / 17:51

    Nichts besonderes. Wir gehen nur immer zu unseren Großeltern zum Essen

  73. Simone W.

    November 23, 2017 / 20:22

    Liebe Mareike,
    unser Weihnachtsritual ist, dass die ganze Familie sich trifft, um gemeinsam eine schöne Zeit miteinander zu verbringen! Die Bescherung und dann ein gemeinsames, gemütliches Essen.
    Über den wunderbaren Adventskalender würde ich mich auch riesig freuen und drück ganz fest die Daumen!
    Liebe Grüße

  74. Verena H.

    November 23, 2017 / 21:17

    Liebe Mareike,

    vielen Dank für diesen tollen Beitrag,
    ich muss sagen, dass ich deinen Blog allgemein sehr gerne mag.
    Den Adventskalender finde ich den Hit,
    darum mache ich gerne mit. 🙂

    Du wünschst Dir von uns über die weihnachtliche Zeit einen Bericht,
    den bekommst du hiermit in Form eines Gedichts.
    Dieses Gedicht habe ich für meine Familie geschrieben,
    zur Erheiterung am 1. Advent – was tut man nicht alles für die Lieben. 🙂

    Weihnachtszeit

    Ende Oktober, die Weihnachtszeit steht ins Haus,
    Man klatscht in die Hände – Applaus, Applaus!

    Anfangs denkt man sich, man hat ja noch so viel Zeit,
    welche für all die Besorgungen bleibt.
    Man nimmt sich so viele tolle Dinge vor,
    die man mit Sicherheit schafft
    und die am Ende rechtzeitig sind vollbracht.

    Und diesesmal nimmt man sich vor – es wird bestimmt nicht so stressig wie die Jahre zuvor.

    Weil man sich freut, dass man gleich heut
    und am besten sofort, beginnt mit dem alljährlichen Dekosport.

    Man steigt auf die Leiter,
    weiter und weiter.
    Friemelt die Kunstgirlande ans Geländer,
    dekoriert den zuvor noch sommerlichen Blumenständer, mit allerlei weihnachtlichen Figuren,
    man muss sich ja langsam auf die Stade Zeit umstellen, wie die Uhren.

    Und diesmal nimmt man sich vor – es wird bestimmt nicht so stressig wie die Jahre zuvor.

    Nachdem man hat dekoriert die Wohnung,
    füllt man die Adventskalender mit so machner Belohnung.
    Die der Kinder, und auch einen für den Mann,
    damit er schließlich auch was naschen kann.

    Man stellt sich anschließend die Frage –
    Das ist die alljährliche Plage –
    Was soll man nur schenken,
    Man muss ja schließlich an alle denken.
    Aber man sagt sich zum Glück hab ich noch Zeit,
    zum heiligen Abend ist es ja noch weit!

    Und diesmal nimmt man sich vor – es wird bestimmt nicht so stressig wie die Jahre zuvor.

    Zum 500ten mal spielt nun mittlerweile schon Last Christmas von wham,
    und man denkt sich mit Blick auf den Kalender oh damn,
    ich hab nicht alles geschafft, was ich eigentlich wollte,
    nach Zeitplan aber dringend sollte.

    Aber ich nehm mir nocheinmal fest vor –
    diesmal wirds nicht so stressig wie all die Jahre zuvor.

    Schließlich muss ich noch backen,
    mit den kleinen zwacken,
    Ich will diesmal 10 Sorten Plätzchen machen,
    muss aber insgeheim verlegen lachen,
    denn bisher hab ich nur 2 Sorten geschafft.
    Aber für die Spekulatius wird ganz sicher noch ein Tag im Kalender frei gemacht.

    Aber ich nehme mir auch weiterhin vor –
    Dieses Mal wirds nicht so stressig wie die Jahre zuvor.

    Dieses Jahr denk ich mir ich bin kein Narr,
    und habe alle Einkäufe erledigt,
    bevor die ganze Schar,
    wie wild in die Läden stürmt,
    wo sich sich das Chaos regelrecht türmt.
    Zu viele Leute, zu viel trara.
    Nein das mach ich dieses Jahr nicht mit, ich bin ja kein Narr.

    Und dieses Mal nehme ich mir vor – es wird bestimmt nicht so stressig wie die Jahre zuvor.

    Und am Ende fällt einem wie jedes Jahr doch noch was Wichtiges ein,
    und man rennt kurz vor Weihnachten nochmal schnell in die Kaufhäuser rein.

    Ich seh zu, dass ich mich spute,
    das war wirklich in letzter Minute!

    Ich hab mir viel vorgenommen,
    mir extra eine Liste gemacht,
    davon aber leider vieles doch nicht geschafft.

    Und schließlich überleg ich mir im weihnachtlichen Kerzendimmer,
    ich machs einfach so wie immer:

    Oma bekommt eine Creme für die Falten
    Opa wird wie alle Jahre an Weihnachten sein Doppelherz erhalten,

    Papa schläft wie immer unterm Christbaum ein,
    Mama ist bemüht, dass die Kinder nicht Schrein,
    wenn das Christkind das super tolle Kuschelschwein,
    das zwar auf dem Wunschzettel stand,
    Das Christkind aber nirgends mehr fand,
    nicht gebracht, so wie gedacht.

    Und statssdessen eine Alternative versucht hat zu ergattern,
    in der Hoffnung dass trotzdem die Kinderaugen flattern, vor Glückseligkeit,
    weil das schließlich das Wesentliche ist der Weihnachtszeit.

    Und am Ende wenn alle zufrieden sind,
    man selbst auch endlich nach Wochen der Vorbereitung seinen Frieden find`.
    Wo man merkt, dass sich der ganze Stress hat gelohnt
    und man mit fröhlichen Gesichtern wird belohnt.

    Und für nächstes Jahr nehm ich mir gar nichts mehr vor,
    Es wird eh wieder wie all die Jahre zuvor.

    Weihnachten ist aber doch schön so wie es ist,
    auch wenn man hi und da Sachen in der Umsetzung vermisst,
    letztlich hat alles irgendwie fast schon,
    seine alljährliche Tradition.

    Und am Ende wird einem klar,
    auch wenn man es die Wochen zuvor nicht sah,
    Weihnachten ist sowieso immer schön daheim,
    letztlich mag man gar nirgends anders sein.

    Ich habe dieses Gedicht für meine Mama geschrieben. Einfach aus dem Grund, weil ich ihr einfach einmal Danke für all die schönen Weihnachten sagen wollte. Mittlerweile sind meine beiden Geschwister und ich auch schon etwas älter und verstehen, was unsere Mama all die Jahre über Wunderbares an Weihnachten für uns auf die Beine gestellt hat. Und weil Weihnachten daheim einfach am schönsten ist, kommen wir alle drei spätestens an Weihnachten nach Hause und feiern zusammen. Uns liegt Weihnachten mit der Familie mit Allem, was dazu gehört, wirklich sehr am Herzen.

    Ps. Ich würde den Kalender natürlich der Mama schenken, vielleicht würde sie mich beim ein oder anderen Türchen auch bedenken und sich nicht davor scheuen, zuweilen ihre Freude mit mir zu teilen. 😉

    Viele Grüße
    Verena

  75. Daniela Husemann

    November 23, 2017 / 22:22

    Unser weihnachtsritual ist, dass wir am 24.12. zusammen mit meiner Schwiegermutter den tag verbringen.. Mit Kaffee und Kuchen.. Und zusammen Abendessen.. Und danach die Bescherung.. Und dann gemütlich zusammen sitzen..

  76. Thorsten S

    November 24, 2017 / 06:29

    Heiligabend Forelle zu essen!

  77. pirat

    November 24, 2017 / 07:06

    zu weihnachten kommt immer die ganze familie zusammen

  78. Anna Braun

    November 24, 2017 / 09:05

    Mein Weihnachtsritual ist eine Wärmeflasche und ein guter Tee am Sonntag/Advent zum entspannen 🙂

  79. Stefanie

    November 24, 2017 / 09:30

    Ganz toller Bericht.
    Meine Mutter hat am 2. Weihnachtstag Geburtstag. Wir feiern die ersten beiden Tage Weihnachten und dann Geburtstag. Es sind immer alle dabei.

  80. Jasmin Bischoff

    November 24, 2017 / 10:20

    Meine Küche verwandelt sich jedes Jahr in eine große Plätzchen Bäckerei 🙂

  81. Isabel Birbach

    November 24, 2017 / 11:09

    Bei und ist es auf jeden Fall EIN Ritual Plätzchen zu backen.
    Dad ist jedes Jahr ein Muss 😍😍
    Däumchen sind gedrückt

  82. Anni

    November 24, 2017 / 12:07

    Liebe Mareike,

    mein persönliches Weihnachtsritual ist der “heilige Vormittag” mit meinen Freunden 🙂 Für die, die das nicht kennen: Zumindest hier in Süddeutschland gibt es in manchen Städten den so genannten heiligen Vormittag am 24. Dezember an ungefähr 10 Uhr morgens. Dann treffen sich viiiiele viele (meist jüngere, die ältere Generation muss sich derweil um das Weihnachtsessen kümmern, hihihi) Leute in der Stadt, quatschen, lachen und trinken Sekt, um sich auf Heiligabend einzustimmen. Das macht immer viel Freude und man sieht meist viele seiner Freund auf einem Haufen, was ja auch nicht allzuoft vorkommt, da die meisten nur noch wenig Zeit haben.

    Liebe Grüße
    Anni

  83. Bianca

    November 24, 2017 / 12:18

    Plätzchenchen backen mit meinen Jungs! Wir liiiieeeben es. Also ich liebe es gezwungenermaßen meist länger als die zwei Kurzen. Denn kaum sind 2-3 Kekse ausgestochen haben sie was Besseres zu tun. Und treten auch meist erst wieder in Erscheinung, wenn es ans Verzieren oder aber ans Essen geht 😂
    Und trotzdem liebe ich diese Tradition ❤️

  84. Diana

    November 24, 2017 / 12:25

    Mei Ritual ist Ente mit Rotkohl kochen und dann mit der Familie verzehren

  85. Martina

    November 24, 2017 / 12:27

    Heiligabend werden die Kerzen am Tannenbaum angezündet, die Geschenke unter dem Baum drapiert, während die Kinder ungeduldig in der Küche warten und noch ein paar selbstgebackene Plätzchen futtern

  86. Heiko

    November 24, 2017 / 12:36

    Bei uns gbt es einige Rituale. Kirchgang ist immer dabei, Die Spitze des Baums darf nur der Papa aufsetzen und Bescherung gibts erst um 19 Uhr

  87. Katrin

    November 24, 2017 / 12:36

    Mein Lieblingsweihnachtsritual ist das Schrottwichteln,welches wir jedes Jahr mit meinen Eltern und meinen Kindern veranstalten.Jeder packt ein Teil was er nicht mehr braucht in Zeitungspapier ein.Dann wird gewürfelt.Die “Geschenke”werden hin und her getauscht,bis eine bestimmte Zeit abgelaufen ist.Das macht total Spass und ist richtig witzig.
    Danke für dieses schöne Gewinnspiel!Liebe Grüsse!

  88. Johannes

    November 24, 2017 / 12:49

    Kartoffelsalat und Würstchen, würde damit meine Mum überraschen

  89. clafra

    November 24, 2017 / 13:06

    Ohne das wir alle, also auch die Erwachsenen, 3 Lieder singen gibts erstmal garnichts. Ist aber immer wieder eine super Sache die Spass macht

  90. Luca

    November 24, 2017 / 13:18

    Bei uns gibt jedes Jahr einen Turkey, die ganze Familie ist bei uns eingeladen und es wird richtig gut gespeist. Das macht Unmenge Arbeit, aber es ist immer ein großes Fest für das meine Frau und ich auch mal länge in der Küche stehen. Ansonsten sind 2 Filme absolute Pflicht. Ist das Leben nicht schön und Wir sind keine Engel. Das ist ein absolutes Muss

  91. Tobi M.

    November 24, 2017 / 13:24

    Unser persönliches Weihnachtsritual ist es, nach dem Kaffee trinken in die Kirche zu gehen und Glühwein selber zu machen 🙂

  92. Kerstin Schöne

    November 24, 2017 / 13:31

    Ich gehe mit den Kindern und den Großeltern zum Krippenspiel in der Kirche und Papa bereitet zu Hause alles für die Bescherung vor

  93. Mandy

    November 24, 2017 / 13:36

    Mein Weihnachtsritual ist das Geschenkeverpacken. Es wird ganz festlich mit Kerzenlicht und Weihnachtsmusik.

  94. Irmi

    November 24, 2017 / 13:41

    Mein “Lieblingsritual” liegt in der Vorweihnachtszeit: Ich liebe es, Plätzchen zu backen und jedes Jahr kommt eine neue, für uns noch unbekannte Sorte dazu.

    Alle, die ich mag, bekommen Mitte Dezember eine kleine gefüllte Keksdose – das ist das eigentlich Ritual, also etwas, an das sich alle um uns rum gewöhnt haben und erwarten, dass es so ist.

    Wenn ich mit den Dosen mal spät dran bin, werde ich auch gleich gefragt: “Gibt es denn dieses Jahr keine Dosen”?

  95. Tatjana

    November 24, 2017 / 13:49

    Huhu,

    also mein persönliches Ritual ist es in der Vorweihnachtszeit immer Kekse zu backen und an Weihnachten selbst muss es immer einen Weihnachtslikör geben.

  96. Birgit Maas

    November 24, 2017 / 13:51

    Hallo Marieke-Maria,

    danke für Deinen schönen Beitrag.
    Manchmal erkenne ich mich selbst wieder 🙂 Unser alljährliches Weihnachtsritual ist das gemeinsame Weihnachtsbaumschmücken mit mittlerweile grossen Kindern und der Spaziergang vor dem Weihnachtskaffee.
    Wir machen die Bescherung nach dem Kaffee – mit selbstgebackenen Plätzchen – damit man sich später entspannt dem Abendessen widmen kann 🙂 Übrigens auch ein Ritual-es gibt der Gemütlichkeit halber seit Jahren Raclette. Früher waren alle zu aufgeregt und unruhig. Ich selbst verschenke immer nur Adventskalender- meistens selbstgestaltete und würde mich nun freuen auch einmal
    einen zu bekommen und mich überraschen zu lassen.
    Dazu sind die wunderbaren Produkte von Rituals perfekt geeignet:)
    Jana aus Bonn habe ich abonniert da ich ebenfalls aus Bonn stamme:)
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein wunderbares Weihnachtsfest.
    Liebe Grüsse
    Birgit
    aus Bonn-Beuel

  97. Claudia

    November 24, 2017 / 13:56

    Ein echt super Kalender.
    Wir trinken jedes Jahr an Heiligabend so gegen 15 Uhr Kaffee und lesen uns Kurzgeschchten vor. Datz gibts natürlich selbstgemachte Plätzchen. Das habe ich noch von meinen Eltern übernommen und möchte es nicht missen. Und den kleinen gefällt das auch sehr

  98. Käthi H.

    November 24, 2017 / 14:06

    Hallo Mareike,
    unser Weihnachtsritual ist das gemeinsame Essen am Heiligabend. In der Regel kocht eines der Kinder. Es gibt immer eine Fischvorspeise, eine Hühnersuppe, Sauerbraten oder Hähnchenbrustfilet und eine Nachtischvariation. Danach ist Bescherung obwohl wir uns damit den Geschenken sehr zurück halten. Es gibt bei erwachsenen Menschen wichtigeres als Berge von Geschenken. Und über wohlbedachte Kleinigkeiten freut an sich manchmal noch mehr.
    Liebe Grüsse, eine schöne Adventszeit und ein fröhiches Weihnachtsfest🎅🎄🎁👼
    PS. Bei Familien mit kleinen Kindern darf der Schlitten vom Christkind schon etwas voller bepackt sein😊

  99. anni

    November 24, 2017 / 14:13

    mein alljährliches Weihnachtsritual ist zusammen mit meinen 2 besten Freundinnen Weihnachtsplätzchen backen und dabei Glühwein trinken,Weihnachtslieder hören und im Anschluss auch schonmal einige der Weihnachtsplätzchen zu vernichten 🙂 ich freu mich jetzt schon drauf

  100. Vanessa

    November 24, 2017 / 14:32

    Unser Weihnachtsritual ist es, dass die ganze Familie vor der Bescherung zusammen ist und das Essen genießt 🙂

  101. Verena

    November 24, 2017 / 15:28

    Meine liebste Weihnachtstradition ist das gemeinsame singen mit der ganzen Familie, am Heilig Abend, vor dem Geschenke auspacken <3

  102. Sabine

    November 24, 2017 / 15:31

    Mein Lieblingsweihnachtsritual ist es Lebkuchen zusammen mit Mandarienschnittzen beim Abend-Xmas-zu essen.

  103. Barbara T.

    November 24, 2017 / 15:44

    Meine Schwester hat an Heiligabend Geburtstag deshalb fangen wir schon morgens mit dem Feiern an. Wegen des Geburtstages durfte meine Schwester entscheiden, was es zu Essen geben soll und so ist es seit fast 50 Jahren so, dass es bei uns am 24.12. Curryschnitzel mit Reis und Früchtesoße gibt.

  104. Alex2208

    November 24, 2017 / 16:36

    Immer an Weihnachten um 17.00 Uhr in die Kirche, anschließend werden die Geschenke schön unter dem Weihnachtsbaum gelegt und dann gibts die Bescherung. Danach gibts lecker Grünkohl mit Kartoffeln, Mettenden, Bauchspeck und Kassler. Lecker Lecker.

  105. Stephanie S.

    November 24, 2017 / 16:51

    Mein persönliches Ritual ist, ganz viele Weihnachtsfilme zu schauen ( besonders “Kevin allein zuhause” darf nicht fehlen!!). Meine Wohnung zu dekorieren, sodass sie eigentlich nur noch aus Lichterketten besteht 😀 und natürlich Kekse backen darf nicht fehlen.

  106. Sandra Weichelt

    November 24, 2017 / 16:58

    Hallo Mareike,

    mein ganz persönliches Ritual zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest ist der Wichtelabend mit Freunden am 23. Dezember. Wir treffen uns alle in der Stadt und bummeln gemeinsam über in der Abenddämmerung über den Weihnachtsmarkt. Danach lassen wir den Abend reihum zu Hause, jedes Jahr bei jemand anderen aus der Gruppe, ausklingen und überraschen uns gegenseitig mit kleinen Wichtelpaketen, essen, lachen, trinken Glühwein und schauen lustige Weihnachtsfilme. Eine tolle, liebgewordene Tradition mit der ganzen Clique 🙂 Der Heiligabend gehört dann ganz der Familie. Ich verbringe ihn traditionell bei meinem Eltern, wir gehen abends in die Kirche zum Krippenspiel, hören klassische Weihnachtslieder und essen Würstchen mit Kartoffelsalat 🙂

    Liebe Grüße, Sandra

  107. webbra

    November 24, 2017 / 17:05

    Wenn ich Weihnachtsplätzchen backe , beginnen für mich die Festtage

  108. November 24, 2017 / 17:23

    Ich liebe einfach die komplette Weihnachtszeit, wenn alles geschmückt ist, man Geschenke shoppen geht und danach auf den Weihnachtsmarkt. Es sind so viele verschiedene Rituale die zusammenkommen wie z.B. auch das gemeinsame Weihnachtsbaum schmücken und Backen mit meiner Family.
    LG

  109. Victoria

    November 24, 2017 / 17:53

    Wir backen jedes Jahr Plätzchen aber versuchen jedes Jahr auch mal andere auszuprobieren um Abwechslung in den Alltag zu bekommen <3 und danke für die tolle Verlosung des Rituals Adventskalenders, damit würdest du mir die größte Freude machen, denn ich liebe Rituals und habe noch keinen Adventskalender =/

  110. Walther Jencio

    November 24, 2017 / 17:54

    Unser gemeinsames Ritual an Weihnachten: Auf keinen Fall und wenn der Himmel einstürzt – es wird nichts mehr eingekauft oder Besorgungen gemacht. Entspannt den Tag beginnen. Ausgedehntes gemeinsames Frühstück und danach zusammen den Weihnachtsbaum schmücken. Dann in Decken kuscheln und bei einer Weihnachtsschmonzette, Tee trinken und Weihnachtsplätzchen.

    Eigentlich nicht besonderes

  111. Michelle Holzer

    November 24, 2017 / 18:27

    Ich backe mit der ganzen Familie zusammen Plätzchen. An Heiligabend essen wir immer Schnitzel mit Kartoffelsalat und am 1. Feiertag gibt es eine Pute mit Knödel und Rotkraut und Preiselbeeren.

    Ich würde mich reisig über den Rituals Adventskalender freuen, ich hatte bis jetzt immer nur einen Schoki Kalender

  112. Linda

    November 24, 2017 / 18:55

    Mein liebsten Weihnachts-Ritual ist gemeinsam mit der Familie den Weihnachtsbaum schmücken und danach werden Plätzchen gebacken… so wie jedes Jahr!

  113. Andrea

    November 24, 2017 / 18:59

    Hallo! Ich verabrede mich immer an einem Tag in der Vorweihnachtszeit mit mir selbst, schlendere allein über den Weihnachtsmarkt, besuche ein Café und suche mir in einem speziellen Schokoladenladen ein paar Pralinen aus. Das ist mein Weihnachtsritual und entspannt mich jedes Mal:)
    Herzliche Grüße!

  114. Kristina

    November 24, 2017 / 19:08

    Unser Familienritual an Weihnachten ist der Besuch in der Gemeinde in ein Weihnachtsmusical; im Anschluss gibt es ein gemeinsames Essen und Tee.

  115. Monika Dalmatiner Prinz

    November 24, 2017 / 19:28

    wir haben eigentlich keine Rituale, wir wohnen in einem anderen Bundesland wie meine Eltern und Schwiegereltern, die aber schon sehr alt sind. Daher fahren wir am 24. zu meinen Eltern, verbringen da den Tag und den Abend mit Christbaum und gutem Essen, am 25. fahren wir zu den Schwiegereltern, wo wir auch die Kinder und Enkel treffen. Da noch mal dasselbe und dann geht’s wieder nach Hause

  116. Brina

    November 24, 2017 / 19:42

    Huhu, bei uns wird der Weihnachtsbaum erst nach dem Essen geschmückt. Die Frauen gehen eine Runde spazieren und währenddessen schmücken die Männer den Baum und legen die Geschenke hin – das ist so toll!

  117. Elke

    November 24, 2017 / 20:01

    Mein Heilig-Abend-Ritual:
    Nach dem Frühstück ein Wannenbad
    Zum Mittagessen Würstchen mit Kartoffelsalat
    Zur Verdauung ein Spaziergang zur Evangelischen Kirche
    Gottesdienst mit Krippenspiel besuchen
    Daheim Kaffee trinken und Weihnachtsfilm-DVD ansehen
    Bescherung
    Spätabends in de Christmette

  118. Lisa

    November 24, 2017 / 20:16

    Unser Ritual ist nach dem Weihnachtsessen ein lustiger Spieleabend und selbstgemachter Glühwein.

  119. Sabine S.

    November 24, 2017 / 20:41

    Unser Ritual: Heiligabend um 17 Uhr in die Dorfkirche und dort den Gottesdienst mit dem heimischen Gospelchor besuchen, so läuten wir jedes Jahr das Weihnachtsfest ein

  120. Sebastian Zimmermann

    November 24, 2017 / 20:47

    Wenn meine Mama mit den Glöckchen klingelt, wir das Wohnzimmer betreten, Weihnachtsmusik läuft und wir gemeinsam die Weihnachtsgeschichte vorlesen.

  121. liane

    November 24, 2017 / 20:50

    Unser Weihnachtsritual ist ,alle Kinder von uns sind da mit Partner.Wir überlegen gemeinsam schon Wochen vorher was wir zu Essen machen.Dies wird Heiligabend Mittags vorbereitet.Am Nachmittag gehen alle zusammen in die Kirche.Danach hören wir uns noch das Posaunenspiel an.So um 18 Uhr wird gegessen,danach Bescherrung und noch ein gutes Glas Wein:)

  122. froggy3

    November 24, 2017 / 20:56

    Am ersten Advent fängt man mit Stollen und Co . an und nicht schon im SEPTEMBER… soll jeder für sich entscheiden meinetwegen…. ebenso wird zum ersten Advent alles weihnachtlich geschmückt bis dann am heiligen Abend alle beieinander sind, die fast 90 jährige Uroma aus dem Norden geholt ist und die in Bayern lebenden Kinder und Kindeskinder kommen – ja dann ist Weihnachten da. Bleibt alle schön gesund und danke für das tolle Gewinnspiel

  123. Rosi

    November 24, 2017 / 21:00

    Wir essen gegen 17:00 Uhr traditionell Würstchen mit Kartoffelsalat mit der ganzen Familie, dann gibts Bescherung und und dann gehen wir in die Christmette

  124. Merle

    November 24, 2017 / 21:12

    WOW ein wundervoller Adventskalender!
    Unser Weihnachtsritual ist es, dass die GANZE FAMILIE am 1. Weihnachtstag zusammen kommen!
    Jedes Jahr wo anders (dieses Jahr ist meine Omi dran)! Alle bringen was leckeres mit und dann wird gebruncht!
    WEIHNACHTEN ist die schönste Zeit im Jahr!

  125. Oliver W.

    November 24, 2017 / 21:25

    Gutes Essen bei Weihnachtsmusik, alte Weihnachtsmärchen in der Flimmerkiste und einfach mal mit der Familie zusammen zu sein, da man sich nicht so oft im Jahr sieht. Darauf freue ich mich am meisten!

  126. Anja Z.

    November 24, 2017 / 21:43

    Wir singen zu Weihnachten

  127. Kathleen K.

    November 24, 2017 / 21:54

    Mein Weihnachtsritual war bisher, dass ich am Weihnachtstag mit meinem Papa den viel zu großen Baum hereinhole und erst mal kürzer schneide, manchmal werden noch die Äste des abgeschnittenen Teils verwendet, die in gebohrte Löcher eingesteckt werden, um den Charakterbaum etwas zu verbessern. Danach schmücken meine Mama und ich den Weihnachtsbaum (rote Kugeln, rote Spitze, Bast-Dekoration, kein Lametta!, echte Kerzen!). Danach gibt es dann Kaffee mit einem bunten Teller und wir schauen ein Märchen (meist Aschenbrödel) und danach ist dann Bescherung. Wenn die Wohnstube voller Geschenke und Geschenkpapier ist, dann setzen wir uns zusammen und es gibt Raclette.. Danach wird dann noch mit den Weihnachtsgeschenken gespielt. Meistens gehen meine Eltern dann schlafen und ich fahre gegen 22:30 noch zu meinen Freunden um Weihnachten weiter zu feiern.
    Dieses Jahr ist alles ganz anders, da ich auf Grund meiner Arbeit nicht aus meiner Stadt weg kann und meine Eltern mich nicht besuchen können. Dieses Jahr veranstalte ich das erste mal Weihnachten, mit meinem Freund und Freunden. Ich denke aber, dass das auch schön wird. Ich werde mir zumindest große Mühe geben.

  128. Silvia

    November 24, 2017 / 22:00

    Zuerst Essen wir mit der ganzen Familie zusammen, bis dann irgendwann der Weihnachtsmann da war und wir dann anschließend die Geschenke öffnen. Aber es wird gewürfelt. Bei 1 und 6 darf man ein Geschenk öffnen. Macht immer viel Spaß.

  129. Melanie

    November 24, 2017 / 22:05

    Mein persönliches Weihnachtsritual ist Plätzchen backen und währenddessen Weihnachtsmusik hören 😍

  130. Julia

    November 24, 2017 / 22:26

    Unser Ritual ist es, an Weihnachten mit der Familie zu feiern vom Urenkel bis zum Uropa und gemeinsam den Weihnachtsbaum zu schmücken, aber dabei nicht zu beleuchten und zur Bescherung wird ein Glöckchen geläutet und wir sehen mit den Kids gemeinsam erstmals den leuchtenden Baum …

  131. Maria K

    November 24, 2017 / 22:36

    Unser Ritual ist noch aus Kindertagen geblieben: Bescherung gibts erst nach dem Glöckchenklingeln durch Christkind ^^. Und danach sitzen wir Kinder mit meiner ma am Tischh und spielen karten. Mein vater sitzt daneben, nickert ein und nippt ab und zu an seinem Weinchen ^^. Herrlich

  132. gerlinde kaneberg

    November 24, 2017 / 22:38

    bei mir plätzchen backen und dekorieren

  133. Karin

    November 24, 2017 / 22:40

    Käsefondue an Heiligabend mit der ganzen Familie

  134. Kati

    November 24, 2017 / 22:55

    Ein lieb gewonnenes Weihnachtsritual ist der Kirchgang am Heiligabend. Der gibt diesem Tag einen tollen festlichen Charakter und ist für uns etwas ganz besonderes. Und das obwohl wir nicht sonderlich religös sind.

  135. Charlotte

    November 24, 2017 / 23:01

    Ich schmücken unseren Weihnachtsbaum immer am 23. Dezember . Dabei höre ich Weihnachtslieder

  136. Melanie

    November 24, 2017 / 23:03

    Also wenn man die ganzen Einträge liest ist die Vorfreude auf Weihnachten noch viel größer…auch wir haben viele Rituale, die sich jährlich wiederholen.Dazu gehört auf jeden Fall ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt und wir haben hier viele,kleine,schnuckelige Weihnachtsmärkte.Der selbstgemachte Adventskalender mit Schokolade,Gutscheinen etc.kommt auch immer sehr gut an.An Weihnachten selbst sind wir alle zusammen und Geschenke gibt es nur für die Kinder.Wichtiger ist uns das gemeinsame Zusammensein.

  137. Flo

    November 24, 2017 / 23:08

    Hallo Mareike,
    bei uns daheim war es immer so, dass meine Mama den Christbaum geschmückt hat, während mein Vater mit uns Kindern einen Spaziergang unternommen hat. Anschließend sind wir immer alle gemeinsam in die Kirche gegangen und haben das Krippenspiel angeschaut. Dort haben wir uns dann mit Oma und Opa getroffen, welche anschließend mit zu uns nach Hause gefahren sind. Nachdem wir auf Omas Wunsch hin alle gemeinsam vor dem Christbaum gesungen haben, haben wir uns gegenseitig beschenkt und anschließend den Abend bei gutem Essen (Raclette) genossen.
    Mittlerweile sind wir alle schon erwachsen, feiern Weihnachten aber nach wie vor zu Hause bei den Eltern – mit nach wie vor (fast) allen Traditionen. 🙂

  138. Karin Schw.

    November 24, 2017 / 23:13

    Unser Weihnachtsritual:
    Gemütlich mit der ganzen Familie und Freunden zu Abendessen und anschließend gemeinsam Weihnachtslieder singen.

  139. Janena Heuschen

    November 24, 2017 / 23:37

    Ich trinke erst Kaffee und esse selbstgebackene Plätzchen meiner Mama !
    Danach gehen wir in die Kirche. Anschließend geht Mama ins Wohnzimmer und zündet die Kerzen am Weihnachtsbaum an . Wenn sie fertig ist läutet sie mit der Glocke und dann kommen wir alle ins Wohnzimmer , singen 2-3 Weihnachtslieder und dann gibts Bescherung !
    Danach gibt es ein riesiges Abendessen und anschließend spielen wir bis spät in der Nacht Brettspiele 🙂

  140. Natascha

    November 25, 2017 / 17:30

    Mit meinem Partner öfters Weihnachtsmärkte besuchen und dort bummeln an den Ständen und Essen z.B. Mutzen und Maronen. Dann natürlich Zuhause weihnachtliche Deko schmücken und Weihnachtsfilme im Fernsehen angucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.