#BeFit #BeActive! Meine Sport Must Haves & Gadgets 2017.

Fit und aktiv zu sein, ist ein tolles Gefühl! Und jede Mami wird nun kräftig nicken, wenn ich sage, dass wir Mamis im Alltag ohnehin nonstop in Aktion sind (sein müssen!). Wir brauchen also eine gute Fitness!

Zur Kita düsen & zurück, nochmal schnell in den Supermarkt springen bevor es ins Büro geht. Kinder abholen, Fahrradfahren, ab zum Schwimmen und weiter geht’s. Playdates hier, Spielplatzbesuche da und dann sind da noch die eigenen geliebten Hobbys – wie für mich: der Sport.

Sport – das A und O für eine gesunde Fitness.

Für mich ist Sport – neben einer ausgewogenen Ernährung – super wichtig!

Und ich habe bisher auch noch keinen Menschen getroffen, der mir gesagt hat „Weißte was Mareike, mir ging es körperlich durch den Sport einfach schlechter.“ Nein, immer ist das Gegenteil der Fall! Außer man hat vielleicht eine Erkrankung, das ist natürlich etwas völlig anderes. Aber auch hier wird in den meisten Fällen zu was geraten? Ja, zu mehr Sport!

Allein das Aufraffen und in einen Rhythmus zu kommen, fällt uns meist nicht leicht. Daher immer schön das Ziel vor Augen halten:

Sport sorgt für eine bessere Fitness.

Das Herz-Kreislauf-System wird verbessert. Das Herz trainiert.

Der Körper wird ordentlich durchblutet & die Organe mit Sauerstoff versorgt.

Kalorien werden verbrannt.

Der Körper wird straffer.

Müdigkeit & Rückenschmerzen verschwinden.

Eine bessere Körperhaltung, ein tolles Körpergefühl & eine frische Ausstrahlung stellt sich ein!

 

Let´s do it!

Um mit Sport anzufangen gibt es nicht den perfekten Zeitpunkt. Oder doch, der heißt nämlich immer „jetzt“. Einfach anfangen lautet die Devise. Manchmal weiß man schon, welcher Sport einem Spaß macht. Bei mir ist es das Laufen und z.B. Body Combat im Fitnessstudio, da werde ich durch die Gruppe & Musik mitgerissen.

Manchmal muss man aber erst ein bisschen rumprobieren, um das passende für sich zu finden. Tennis, Schwimmen, Yoga… ich bin mir sicher, jeder hat seine Sportart. Man muss sich Zeit geben, es dauert etwas dort anzukommen.

Ein sportlicher Style macht sportlich 😉 

Wenn es nach mir ginge, könnte ich nahezu jeden Tag in Sportsachen unterwegs sein. Und oft mache ich das sogar. Die Sachen sind bequem, leicht, atmungsaktiv & machen jede Bewegung mit. Auch fühle ich mich darin direkt sportlicher und habe Lust auf Bewegung. Jaha, so rum geht es nämlich auch! Wenn man seinen Schweinehund ein bisschen austricksen möchte, zieht man sich coole sportliche Klamotten an, die Lust auf Bewegung stellt sich dann von allein ein 😉 )

Die vielen sportlichen Teilchen sind mittlerweile mega stylisch und jeder Typ kann das perfekte Outfit für sich finden. Ob knapp & körperbetont oder locker & lässig!

 

Der Australische Lifestyle kommt zu dir nach Hause!

Schon im letzten Jahr habe ich euch meine SwimWear von Seafolly vorgestellt. Seafolly ist eine Australische Lifestyle Marke und bringt den Beach Lifestyle zu uns nach Hause!

Wunderschöne Styles & tolle Prints, die perfekt aufeinander abgestimmt wurden.

Qualität, Passform & Funktionalität sind fantastisch! Ihr könnt zwischen knappen TriangleBikinis, High Waisted Höschen, more Coverage, Scuba Wear und vielen anderen Passformen und Styles wählen.

Die Active Wear von Seafolly!

Mein Outfit.

Im diesem Jahr habe ich die Active Wear für Seafolly getestet und ich bin total begeistert. Alle Teile wurden toll aufeinander abgestimmt.

Gerade noch am Strand im geblümten Bikini, geht´s mit passender Shorts oder Leggings auf die Laufstrecke oder einfach in die nächste Strandbar. Passende Windbreaker halten kühle Winde fern!

Oben auf den Bildern zeige ich euch auch den passenden Sports-Bra, der perfekt sitzt!

 

Meine liebsten Accessoires & Gadgets.

Auch liebe ich sportliche Accessoires! Sporttaschen, Caps und Sonnenbrillen – ich kann nicht genug davon haben.

Natürlich dürfen auch technische Spielereien nicht fehlen. Nahezu täglich trage ich meine Fitnessuhr von FitBit!

Der Fitness-Tracker misst eure Schritte, gelaufene Stockwerfe, verbrauchte Kalorien, Lauf- & Rundenzeiten, Kilometer und den Puls. Auch die richtige Sportart kann vor dem Training ausgewählt werden. Schlafrhythmus und Schlafenszeiten könnt ihr zusätzlich überwachen. Der Fitnesstracker stellt sogar eigene Fitnessprogramme bereit, die schnell & unkompliziert Zuhause erledigt werden können. Ein sehr cooles Teil.

Fitnesstracker FitBit Erfahrungen

 

Mein Sport-Outfit!

Sport Outfit (Shorts, Leggings, Bikini, Windbreaker, Netz-Jacke) – Seafolly*

Schwarze Sport-Top – Nike

Fitness-Uhr – FitBit Blaze (special Edition)*

Schuhe – Nike Free RN 2017

Brille – Toms*

(PR samples*)

Die spannenden #BeFit-Beiträge von Mihaela findet ihr auf ihrem Blog.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.